Platzeröffnung beim SV Germania Salchendorf ein voller Erfolg

(wS/red) Netphen-Salchendorf 07.09.2020 | Platzeröffnung bei der Germania war ein gelungener Auftakt in die neue Saison

Mit gleich elf Fußballspielen hat der SV Germania Salchendorf die Einweihung seines neuen Kunstrasens gefeiert. Hier haben im Laufe der drei kurzweiligen Tage fast 750 Zuschauer bei zumeist schönem Wetter den Weg zum Wüstefeld gefunden. Den Reigen eröffnete die „3.Welle“, die den VfB Banfe mit 4:2 besiegte.
Anschließend besiegte die 1.Herren-Mannschaft den hessischen Verbandsligisten SSV Langenaubach mit 1:0. Der nächste Tag war der Jugend vorbehalten. Durch ein hervorragendes Corona-Schutzkonzept des Jugendleiters Florian Schweitzer und der Disziplin aller Zuschauer und Akteure war es ein toller Tag für Spieler und Zuschauer.

E-Jugend-Partie SV Germania Salchendorf (weiß) gegen Red Sox Allenbach 2:5

Die Ergebnisse:
Bambini-TuS Deuz 4:9
F-Jugend- SV Netphen 2:1
E-Jugend – Red-Sox-Allenbach 2:5
D-Jugend – JSG Kalteiche 2:13
C-Jugend- FC Hilchenbach 2:1
Mädchen – Freudenberg 1:5
A-Jugend- SSV Homburg-Nümbrecht 4:4

Tags darauf spielten die Damen, die gegen die Juniorinnen von Fortuna Freudenberg, die in der Regionalliga ansässig sind. Nach einem 0:2-Rückstand gewann man noch mit 4:2. Am Schluss verlor die 2. Herren-Mannschaft mit 1:4 gegen den FC Altenhof, was aber die gute Stimmung überhaupt nicht trübte. Am Ende waren alle Germanen zufrieden mit der dreitägigen Veranstaltung.

Sehr angetan vom neuen Geläuf zeigte sich auch der 1. Vorsitzende der Germania, Matthias von Fugler: „Der neue Belag ist ein Rasen der Firma Domo von hoher Qualität. Er ist mit Quarzsand und – erstmals im Siegerland – mit dem natürlichen Produkt Kork verfüllt. Dies wurde von der Verwaltung so vorgeschrieben, da man nicht mehr gewillt war das eigentliche, nicht leicht zu entsorgende PU-Granulat, auch besser bekannt als geschredderte Autoreifen, in den Rasen zu verfüllen.

Lautstarke Fans am Spielfeldrand

Auch wenn man hier in der Region keine Erfahrung, was Langlebigheit und Haltbarkeit betrifft, hat, denken wir, dass diese Entscheidung völlig richtig war. Spieler und Trainer aller Mannschften sind vom neuen Grün bisher begeistert.“ Von Fugler dankte herzlich allen Spendern und Helfern, die zum Gelingen des 150.000 Euro teuren Großprojekts ihren Anteil beitrugen.

Germanen-Vorsitzender Matthias von Fugler (li.) und Jugendleiter Florian Schweitzer sind hocherfreut über den fantastischen Zustand des neuen Grüns.

Platzeröffnung

Fotos: Thorsten Wroben, SV Germania Salchendorf

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier