Brand in Mehrfamilienhaus, neun Personen betroffen – eine Person verletzt

(wS/red) Siegen 23.10.2020 | In der Siegener Tiergartenstraße kam es in den späten Nachmittagsstunden zum Brand eines Mehrfamilienhauses. Im Haus befanden sich 9 Personen, 5 Erwachsene und 4 Kinder, die sich aber alle ohne fremde Hilfe ins Freie retten konnten.

Auslöser des Brandes war „brennende Wäsche“ im Keller, die das ganze Haus in dichten Qualm hüllte. Wie der Brand entstanden konnte, ist noch Bestandteil der Ermittlungen.

Mehrere Rettungswagen, die zum Brandort geeilt waren, untersuchten diese 9 Personen wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung etc.
Trotzdem gab es eine verletzte Person, ein Passant, der die Rauchentwicklung bemerkte, eilte zum Haus und trat eine Glastür ein um hinein zu gelangen, er fungierte quasi als Ersthelfer der 9 Personen.

Das Haus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar, Mitarbeiter der Behörden kümmerten sich um die 9 Personen, da sie eine Unterkunft für die Nacht benötigten.

Fotos: Marcel Groß/wirSiegen.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier