Gedenkstätte im Dicken Turm bleibt geschlossen

(wS/red) Siegen 15.12.2020 | Stilles Gedenken am 16. Dezember 2020

Am Mittwoch, 16. Dezember 2020, gedenken die Siegenerinnen und Siegener allen Menschen, die bei dem alliierten Luftangriff vor 76 Jahren ihr Leben verloren haben. Das stadtweite Läuten der Kirchenglocken um 14.55 Uhr erinnert an den Moment des Luftangriffs um kurz nach 15.00 Uhr. Aufgrund der Corona-Pandemie kann jedoch das „Stille Gedenken“, die traditionelle Veranstaltung der Stadt Siegen am Dicken Turm, in diesem Jahr nicht stattfinden.

Auch ist es auf Grund der neuen Corona-Regeln (Lockdown ab Mittwoch) des Landes Nordrhein-Westfalen und zum Schutze der Bürgerinnen und Bürger nicht möglich, die „Gedenkstätte für die Opfer des Krieges und der Gewalt“ im Dicken Turm des Unteren Schlosses zum individuellen, persönlichen Gedenken zu öffnen. Die Stadt Siegen bittet um Verständnis; die Öffnung der Gedenkstätte soll, sobald es möglich ist, im kommenden Jahr nachgeholt werden.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier