Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein kann mehr Personal einstellen

(wS/red) Siegen-Wittgenstein 02.03.2021 | Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein kann mehr Personal einstellen

Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Jens Kamieth MdL freut sich auch in 2021 über einen deutlichen Aufwuchs an Planstellen für Tarifbeschäftigte (sog. Angestellte bzw. Polizeiverwaltungsassistenten). Nachdem die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein seit 2017 bereits 19,01 neue Stellen erhalten hat, kann sich die örtliche Polizei in diesem Jahr über weitere fünf neue und zusätzliche Stellen freuen. Dies geht aus der von Innenminister Herbert Reul festgelegten landesweiten Verteilung der neuen Stellen hervor.

Jens Kamieth MdL, stellvertretendes Mitglied des Innenausschusses im Düsseldorfer Landtag, erklärt dazu: „Der Kreis Siegen-Wittgenstein profitiert durch den Stellenaufwuchs von der klaren Schwerpunktsetzung unserer Landesregierung auf dem Gebiet der inneren Sicherheit. Die zusätzlichen fünf neuen Stellen tragen erneut dazu bei, die Polizistinnen und Polizisten von administrativen Aufgaben zu entlasten, damit sie sich vermehrt und verstärkt auf die Kernaufgabe der Kriminalitätsbekämpfung konzentrieren können.

Auch die Kriminalkommissariate können durch diesen neuen Personalschub nachhaltig entlastet werden, da die Tarifbeschäftigten im besonderen Maße auch Arbeiten in den Geschäftszimmern der Kriminalkommissariate übernehmen und Vorgänge ohne Ermittlungsansätze bearbeiten können. Zudem können Spezialisten für die Auswertung digitaler Medien zusätzlich eingestellt werden.“

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier