Aktuelle Fahndung und Warnung nach bewaffneten Raubüberfall auf ein Fahrzeug der DHL

(wS/ots) Erndtebrück 12.05.2021 | Heute ist es gegen 10:00 Uhr in Erndtebrück im Bereich der Bergstraße / Talstraße zu einem bewaffneten Überfall auf ein Fahrzeug der DHL gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Fahrer des Transportfahrzeuges im Rahmen eines Ladevorgangs durch eine männliche Person mit einer Schusswaffe bedroht. Der Täter griff anschließend in ein Paket und entnahm dort eine unbestimmte Anzahl an einzeln verpackten Päckchen / Briefen. Anschließend entfernte er sich fußläufig in Richtung Bergstraße. Ein zweiter männlicher Beteiligter, der abseits Schmiere stand, schloss sich dem zu Fuß Flüchtenden an. Hinweise über die weitere Fluchrichtung oder die Nutzung etwaiger Fluchtmittel liegen nicht vor.

Die Täter können bisher wie folgt beschrieben werden:

Täter 1 männlich 25 – 35 Jahre alt ca. 180 cm groß athletische Figur gebräunte Hautfarbe (südländischer Phänotyp) dunkler Vollbart, teilweise bedeckt von FFP2 Maske Bekleidung:

   - schwarze Arbeitshose mit seitlichem weißem Streifen
   - schwarze Arbeitsjacke (vermutlich Marke Engelbert-Strauß)
   - Kapuzenpulli mit aufgesetzter schwarzer Kapuze

Sprache Hochdeutsch vorgehaltene Pistole mit bräunlichen Elementen

Täter 2 (stand weiter weg) männlich 25 – 35 Jahre alt ca. 190 cm groß schmale Statur helle Hautfarbe Bekleidung: -schwarze Arbeitshose mit seitlichem weißem Streifen

   - schwarze Arbeitsjacke (vermutlich Marke Engelbert-Strauß)
   - schwarzes Basecap

FFP 2 Maske

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin: Sollten Sie einen oder beide Tatverdächtige sehen, nehmen Sie keinen Kontakt zu ihnen auf. Die Täter sind vermutlich bewaffnet und somit gefährlich. Informieren Sie umgehend die Polizei über den Notruf 110.