Betrug mit Bankdaten um an hohe Geldbeträge zu kommen

(wS/ots) Siegen/Kreuztal 05.06.2021 | Betrüger ist es in den letzten Tagen in zwei Fällen gelungen, an Bankdaten und im Anschluss daran an höhere Geldbeträge zu gelangen.

In Kreuztal erhielt eine 51-jährige Frau letzten Freitag (28.05.2021) einen Anruf eines vermeintlichen Bankmitarbeiters. Dieser gab an, dass es bei dem Bankkonto zu Problemen gekommen sei. Er kündigte eine SMS an, deren Anweisungen die Frau Folge leisten sollte. Diese SMS traf auch kurz darauf bei der 51-Jährigen ein. Im Anschluss sollte sie einem Link folgen und eine sogenannte Push-TAN-App installieren. Anschließend erhielt sie mehrere E-Mails mit weiteren Anweisungen. Diese Prozedur wurde durch den vermeintlichen Bankmitarbeiter telefonisch begleitet. Eine der E-Mails wies darauf hin, dass in Folge der nun beginnenden Wartungsarbeiten ein Onlinebanking für mehrere Tage nicht möglich sei. Als die Frau auch nach einigen Tagen immer noch nicht in ihr Onlinebankingprofil reinkam, suchte sie eine Filiale auf. Hier stellte sie dann fest, dass es zwischenzeitlich zu mehreren betrügerischen Abbuchungen kam.

In Siegen ging am Donnerstag (03.06.2021) bei einer 55-jährigen Frau eine SMS-Nachricht ein. Hier wies man auf Unregelmäßigkeiten bei vergangenen Buchungen und einem gestörten PIN-Verfahren hin. Da tatsächlich kürzlich mehrere Buchungen erfolgt waren, schien dies für die Frau glaubhaft. In der Folge erhielt sie die Aufforderungen, diese Störungen über einen Link zu beheben. Letztlich führten die verschiedenen aufgerufenen Seiten dazu, dass E-Mail- und Bankdaten weitergegeben wurden. Die 55-Jährige erhielt ebenfalls wie in dem ersten Fall Push-TAN-Eingabeaufforderungen. Hierüber gelang es den Tätern, sowohl am Donnerstag als auch direkt ab 00:00 Uhr am Freitag mehrere Abbuchungen bis zum Tageslimit durchzuführen. Dies führte zu einem hohen Geldschaden.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei in Siegen (KK 2) die Ermittlungen übernommen. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals eindringlich darauf hin, keine Bankdaten oder TAN-Nummern telefonisch oder per SMS / E-Mail oder in Anwendungen außerhalb des normalen Login-Verfahrens preiszugeben.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier