Finals Berlin – Triathlon Bundesliga – EJOT Team TV Buschhütten

(wS/Kr) Kreuztal-Buschhütten 07.06.2021 | Deutsche Meisterschaften Elite und Start in die Triathlon Bundesliga 2021

Wir bringen mit von den Finals in Berlin 2021:

  • Deutscher Team Mixed Relay Meister 2021 – EJOT Team TV Buschhütten
  • Deutsche Meisterin Elite Lisa Tertsch – EJOT Team TV Buschhütten
  • Deutsche Meisterin U23 Lisa Tertsch – EJOT Team TV Buschhütten
  • Platz 2 in der Bundesligawertung der Damen
  • Platz 2 in der Bundesligawertung der Herren
  • Deutscher Vizemeister Elite – Justus Nieschlag – EJOT Team TV Buschhütten

Nach dem Deutschen Meistertitel in der Mixed Relay am vergangenen Donnerstag, (03.06.2021), mit dem EJOT Team TV Buschhütten, holte sich Lisa Tertsch durch ihren Einzelsieg beim ersten Bundesligarennen der Saison 2021 bereits ihren zweiten Deutschen Meistertitel. Nach der verpassten Olympia-Qualifikation in der letzten Woche, nun zwei Deutsche Meistertitel. So eng können Enttäuschung und Jubel beieinander liegen. Hinzu kommt ein weiterer Titel für Lisa hinzu, da sie neben der Elite auch den Deutschen Meistertitel in der U23-Wertung gewann.

Lisa Tertsch – Lauf

Im ersten Triathlon Bundesliga Rennen 2021, sicherte sich das EJOT Team TV Buschhütten in der Besetzung Lisa Tertsch, Lena Meißner, Nora Gmür und Annika Koch den zweiten Tabellenplatz. Ganz knapp und nur durch zwei Platzziffer getrennt, konnte das Team aus Potsdam bei ihrem Heimrennen in Berlin den Sieg einfahren und führt damit die Tabelle der 1.Triathlon Bundesliga der Damen an.

Vor dem Rennen waren sich nicht nur die sportliche Leiterin Theresa Baumgärtel und der sportliche Leiter Jonathan Zipf einig, dass der größte Konkurrent das Team aus Witten beim Saisonstart in Berlin seien würde. In den Pressekonferenzen und Medienberichten kündigte das Team Witten an, das die „Jagd“ auf den Titelverteidiger eröffnet sei. Am Ende blieb ihnen aber „nur“ der 3.Platz.

Herrenteam – Simon Westermann, Justus Nieschlag, Lasse Lührs, Max Sperl, Johannes Vogel, Sportlicher Leiter Jonathan Zipf

Nach dem Schwimmen in 18 Grad kühlen Wannsee kamen Lena Meißner und Lisa Tertsch, gefolgt von der Schweizerin Nora Gmür mit der Spitzengruppe aus dem Wasser. Lediglich Annika Koch hatte etwas Rückstand auf die Führungsgruppe. Aber auch das Team aus Potsdam hatte drei Starterinnen in der Spitzengruppe platziert, die dem restlichen Feld enteilten. Annika Koch verpasste den Sprung in diese Gruppe nur ganz knapp. Schnell konnten die Führenden auf dem Rad ihren Vorsprung ausbauen und mit mehr als 40 Sekunden Vorsprung liefen sie in die Wechselzone. Sofort nach dem Wechsel vom Rad auf die Laufstrecke war klar, das Potsdam und Buschhütten wohl den Tagessieg unter sich ausmachen würden, denn schnell bildete sich auf der Laufstrecke ein Führungsquartett mit Lisa Tertsch und Lena Meißner, (EJOT Team TV Buschhütten) Marlene Gomez Islinger (Witten) und Nina Eim (Potsdam).

Siegerehrung des Bundesliga Damenteams

Die vier liefen auf der ersten 1,4 km Runde noch Schulter an Schulter und vergrößerten dabei ihren Vorsprung auf die Verfolgerinnen. In der 2.Runde erhöhte Lisa Tertsch Meter um Meter das Tempo und konnte sich von Nina Eim und Marlene Gomez Islinger deutlich absetzen und ihren ersten Deutschen Meistertitel im Ziel bejubeln. Nina Eim wurde Deutsche Vizemeisterin und Marlene Gomez-Islinger belegte den 3. Platz. Lena Meißner musste der harten Arbeit auf dem Rad ein wenig Tribut zollen, verpasste das Podium nur knapp und belegte einen hervorragenden 4. Platz. Für die Teamwertung (bei der die Platzziffern addiert werden) kam es somit auf die Platzierungen der weiteren Starterinnen aus Buschhütten, Potsdam und Witten an.

Für Potsdam finishte Julia Bröcker auf 5 und Selina Klamt auf 7. Die Schweizerin Nora Gmür auf 11 und Annika Koch auf Platz 12. Somit trennte Platz 1 und 2 nur zwei Platzziffern.
Das Team aus Witten konnte ihre selbsternannte Favoritenrolle nicht ganz gerecht werden, denn ihre weiteren Starterinnen belegten Platz 10 Anabel Knoll und Platz 13 Anja Knapp, was die Platzziffer 26 und somit den 3.Patz in der Ligatabelle bedeutet.

Justus Nieschlag – Lauf

Berlin, Herren-Bundesliga, Sonntag 06.06.2021
Team Saar schickt eine eindeutige „Kampfansage“ an das EJOT Team TV Buschhütten.

In den letzten 10 Jahren wurden die Herren des EJOT Team TV Buschhütten noch nie so deutlich auf Platz 2 verwiesen wie im ersten Bundesliga Rennen im Rahmen der Finals in Berlin. Das Hylo Team Saar, mit dem späteren Deutschen Meister Tim Hellwig, zeigte eine eindrucksvolle Mannschaftsleistung. Vier Männer vom Team Saar platzierten sich am Ende in den TOP TEN, hier konnte nur der für Olympia qualifizierte Justus Nieschlag, als späterer Deutscher Vizemeister und der auf Platz 8 ins Ziel kommende Schweizer Neuzugang Simon Westermann mithalten. Lasse Lührs finishte 2 Tage nach seinem Deutschen Meistertitel in der Team Mixed Relay mit dem EJOT Team auf Platz 15. Johannes Vogel, der den Sprung in die erste Radgruppe hauchdünn verpasst hatte, zeigte zwar beim Laufen eine gute Leistung (13.beste Laufzeit) kam aber auch über Platz 25 nicht hinaus. Max Sperl, der noch vor wenigen Wochen mit guten Leistungen beim Leistungstest der DTU überzeugte, erwischte einen rabenschwarzen Tag. Am Ende war es für ihn Platz 40. Die Gründe dafür könnten, in einer vor wenigen Tagen erfolgten Corona Impfung liegen. Am Ende war es für das EJOT Team TV Buschhütten der 2.Platz in der Tageswertung. Die Platzziffer 50 und damit mehr als 23 Platzziffern hinter Team Saar, sind deutlich.
Auf den 3.Platz kam bei ihrem Heimrennen überraschend das neu gegründete Team Berlin.

Nun sind beide Mannschaften des EJOT Team TV Buschhütten auf Platz 2 in der Tabelle und somit vom „Gejagten“ zum „Jäger“ geworden.
Doch bereits beim nächsten Bundesligarennen in 3 Wochen in Potsdam besteht für das EJOT Team TV Buschhütten die Möglichkeit zur Revanche. Bei 3 oder4 noch ausstehenden Rennen sollte man in Potsdam aber möglichst den Kontakt zu der derzeit führenden Mannschaft nicht verlieren.

Tabelle nach dem 1. Wettkampftag in der Triathlon Bundesliga Damen
1. Triathlon Potsdam
2. EJOT Team TV Buschhütten
3. SG Triathlon Witten one

Tabelle nach dem 1.Wettkampftag in der Triathlon Bundesliga Herren
1. Hylo Team Saar
2. EJOT Team TV Buschhütten
3. Team Berlin

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier