13-Jähriger meldete eigenen Verkehrsunfall

(wS/ots) Bad Berleburg 12.07.2021 | Ein absolutes Vorbild war am Samstagmittag (10.07.2021) ein 13-Jähriger in Bad Berleburg.

Der Junge war mit seinem Fahrrad in der Straße „Am Baumrain“ unterwegs. Plötzlich bemerkte er, dass ihm die Kette abgesprungen ist. Beim Blick nach unten übersah der 13-Jährige einen PKW, der an der Straße geparkt hatte. Er prallte mit dem Lenker gegen das Rücklicht des blauen Ford. Was danach folgte, hat ein absolutes Lob verdient. Der Junge blieb sofort stehen und rief über die 110 bei der Polizei an. Er gab an, einen PKW beschädigt zu haben und wartete auf die Beamten.

Im Schnitt ereignen sich im Kreis Siegen-Wittgenstein übrigens vier Unfallfluchten am Tag. 1515 Vorfälle hat es in 2020 gegeben. Trotzdem ein Hinweis: Leider kommt es immer häufiger vor, dass sich Geschädigte erst nach geraumer Zeit, zum Teil Tage oder Wochen später bei der Polizei melden. Hier kann auch die Polizei keine Unfallspuren mehr auswerten. Daher bittet die Polizei nachdrücklich darum, dass man sie unverzüglich über Notruf informiert, wenn man Zeuge oder Geschädigter einer Unfallflucht geworden ist.

 

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier