Ein Schwerverletzter nach Frontalzusammenstoß zwischen PKW und LKW

(wS/ots) Burbach 17.07.2021 | Am gestrigen morgen (16.07.2021) ist es gegen 09:10 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße B 54 im Bereich Zollhaus gekommen.

Ein 22-jähriger PKW-Fahrer war mit seinem BMW aus Richtung Stein-Neunkirch in Richtung Kreisverkehr Zollhaus unterwegs. Kurz vor dem Kreisverkehr wollte er einen vor ihm fahrenden Holzlaster trotz durchgezogener Leitlinie überholen. Als er sich bereits im Überholvorgang befand, kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Getränkelaster, dessen 54-jähriger Fahrer den Zusammenstoß nicht verhindern konnte.

Nach der Kollision schleuderte der BMW rechtsseitig eine Böschung hinunter. Zuvor kam es noch zu einem leichten Kontakt mit dem überholten Holzlaster. Der 22-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt, die übrigen Beteiligten blieben unversehrt. Der Holzlaster sowie der BMW waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmer geborgen werden. Der Gesamtsachschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt.

Zunächst musste die Bundestraße komplett gesperrt werden. Im weiteren Verlauf wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es kam zu entsprechenden Verkehrsbeeinträchtigungen. Wieso der 22-Jährige trotz der durchgezogenen Linie und des Gegenverkehrs überholte, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier