THW Siegen: Einsätze in Euskirchen, Eschweiler, Erftstadt, Ahrweiler, Nürburgring

(wS/Si) Siegen 20.07.2021 | THW-Siegen seit 6 Tagen im Dauereinsatz: mehr als 50 Siegener Einsatzkräfte helfen in den Hochwassergebieten in NRW und Rheinland-Pfalz

Siegen. Nachdem die durch Dauerregen in der vergangenen Woche ausgelösten Überschwemmungen das Siegener THW zunächst regional gefordert haben, helfen derzeit 53 Siegener Einsatzkräfte überregional an verschiedenen Orten im Westen. Einsatzschwerpunkte sind die Regionen Erftstadt – Euskirchen – Eschweiler und das Ahrtal bei Ahrweiler
Nachdem der Schwerpunkt der übernommenen Aufgaben zunächst in den Bereichen Führungsunterstützung, Elektroversorgung, Verpflegung von Einsatzkräften, Begutachtung der Standfestigkeit von beschädigten Gebäuden und Mithilfe bei der Koordination der Versorgung der betroffenen Bevölkerung lag, sind heute Vormittag weitere Siegener Einsatzkräfte für klassische Bergungsaufgaben in die Region Euskirchen alarmiert worden.

Abfahrt Gerätekraftwagen ins Einsatzgebiet

Die neu alarmierten Helferinnen und Helfer sind Spezialisten unserer beiden Bergungsgruppen und der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung. Sie haben mittlerweile einen ebenfalls durch das THW betriebenen Bereitstellungsraum in Euskirchen erreicht und werden von dort vor Ort jeweils für einzelne konkrete Aufgaben eingesetzt.
Dieser Bereitstellungsraum, in dem sich die Einsatzkräfte ausruhen, schlafen und auf den jeweils nächsten Auftrag vorbereiten können, wird derzeit durch die Verpflegungskomponente und den Zugtrupp des Siegener Fachzugs Logistik unterstützt. Rund je 200 Mahlzeiten für Frühstück, Mittagessen und Abendessen bereiten die Köche zusammen mit dem übrigen Personal täglich zu.

Stromversorgung in Eschweiler

Unsere Fachgruppe Elektroversorgung ist derzeit für die stabile und unterbrechungsfreie Stromversorgung des Rathauses in Eschweiler verantwortlich. Nicht nur die rund 400 Arbeitsplätze der Stadtverwaltung, sondern auch der derzeit besonders wichtige „Stab für außergewöhnliche Einsätze“, der die lokalen Hilfseinsätze und Maßnahmen für Eschweiler koordiniert, wäre sonst von dem Stromausfall des normalen Leitungsnetzes betroffen.
Im Bereich Erftstadt ist der Baufachberater des THW Siegen im Einsatz. Die Aufgabe liegt hier in der Begutachtung der Standfestigkeit der vielen durch das Hochwasser beschädigten Gebäude und Bauwerke wie z.B. Brücken. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, bevor weitere Maßnahmen in den Gebäuden durch die Einsatzkräfte vorgenommen werden können.

Aufbau der Führungsstelle Logistik auf dem Nürburgring

Der Fachzug Führung und Kommunikation aus Siegen hat seine Führungsstelle auf dem Nürburgring in Rheinland-Pfalz aufgebaut. Von dort aus unterstützen die Einsatzkräfte die Koordination der Hilfslieferungen an die betroffene Bevölkerung im Ahrtal und insbesondere in Bad Neuenahr und Ahrweiler. Hier sind rund 30.000 Menschen derzeit ohne Strom und ohne Trinkwasserversorgung. Das Abwassernetz und andere Teile der normalen Infrastruktur sind ebenfalls vollständig ausgefallen. Da viele Gebiete immer noch nur sehr schwer oder gar nicht über Straßen zu erreichen sind, erfolgt die Tranportlogistik in enger Zusammenarbeit mit der Bundeswehr nicht nur durch Kraftfahrzeuge, sondern zum Teil auch durch Hubschrauber. Ansonsten könnten weder Trinkwasser, Babynahrung, Kraftstoff und andere dringend benötigte Hilfsgüter an die Hilfebedürftigen verteilt werden.

Aktuell befinden sich 53 Kräfte aus dem THW Ortsverband Siegen in den verschiedenen Bereichen im Einsatz. Die Einsatzdauer ist derzeit noch nicht absehbar.

Alle Fotos sind Quelle: THW Siegen

Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit knapp 80.000 Freiwilligen, davon die Hälfte Einsatzkräfte, ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von UN-Organisationen.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier