Für bunte Erinnerungen sorgt eine Spende der Waldgenossenschaft Oberndorf an KiTS Löffelzwerge

(wS/kit) Hilchenbach 17.01.2022 . Im letzten Jahr konnte in Helberhausens Ortsmitte mit KiTS Löffelzwergen junges Leben
einziehen. Die Großtagespflegestelle, die 9 Kinder unter drei Jahren von drei Tagespflegepersonen
kompetent und liebevoll betreut, zu Zeiten wie Familien sie brauchen, wurde binnen weniger
Monate von der Idee bis zum Bezug der kindgerecht gestalteten Räume, realisiert. Eine wesentliche
Triebfeder war die aktive Dorfgemeinschaft Helberhausen, die KiTS Löffelzwerge „mitschnitzte“.
Auch die Namensidee kam aus dem Ort, der wohl historisch von Löffelmachern bewohnt wurde.
Einen Löffel und ganz viel Dank gab es dann auch zum Termin, an dem die Waldgenossenschaft ihre
Spende zur Anschaffung eines Farbfoto-Druckers überreichten. „Jetzt können die Erinnerungen der
Kinder direkt bunt werden!“, freute sich das KiTS Team, bestehend aus Anja Cleven, Katharina
Reinecke und Yvonne Franz, auf die bevorstehende Anschaffung für die Dokumentation und die
Bilderalben, die für jedes KiTS-Kind angefertigt werden, um Entwicklung, Momente und Ergebnisse in
Bild und Text festzuhalten. „Die Kinder bekommen bei ihrer Verabschiedung in den Kindergarten ihre
persönliche Mappe. Es ist eine Erleichterung und Bereicherung, wenn wir das jetzt im Standort auch
sofort ausdrucken können, statt der bisherigen Umwege“, erläutert Yvonne Mankel, fachliche
Leitung der 16 KiTS-Standorte der regionalen, sozialen Trägerin Alternative Lebensräume GmbH. Die
gemeinnützige Gesellschaft entstand 1990 in Siegen und unterhält Angebote, die Frauen und deren
Familien unterstützen. Selbst braucht die Trägerin dafür auch Unterstützung, aus Spenden
beispielsweise.
Pandemiebedingt übernahm die Waldgenossenschaft Oberndorf zum zweiten Mal die Abholung der
Weihnachtsbäume, anstelle der Jugendfeuerwehr. Den Sammel-Erlös spendete die
Waldgenossenschaft auch schon im letzten Jahr und in diesem fiel eine Wahl auf KiTS Löffelzwerge.
Joachim Stötzel, Gesellschafter der 2019 gegründeten GbR, die das Grundstück des ehemaligen
Gasthofs Nies übernommen hat, wo jetzt der Nachwuchs durch einen Modulbau toben kann: „Wir
fragten bei KiTS nach, was noch gebraucht würde und waren überrascht von den bescheidenen
Wünschen auf der kleinen Liste und wir sind froh, mit 250,00€ aus der Weihnachtsbaum-
Sammelaktion einen Wunsch davon erfüllen zu können!“
Neben KiTS Löffelzwerge kann sich auch die Kinder – u. Jugendfeuerwehr Helberhausen sowie der
Kapellenverein Helberhausen e.V. über eine Zuwendung der Waldgenossenschaft Oberndorf freuen.

Joachim Stötzel, Schriftführer der Waldgenossenschaft Oberndorf, überreichte im Auftrag des
Waldvorstehers Matthias Weiß, die Zuwendung an Yvonne Mankel (KiTS-Leitung) und ein „Merci-
zum-Löffeln“ durch KiTS-Mitarbeiterin Katharina Reinecke.

564 Gesamtansichten 4 Aufrufe heute