Die Stunde der Wahrheit: TuS Ferndorf reist zu den Rimpar Wölfen und Lucas Puhl fällt aus

(wS/red) Ferndorf/Rimpar 18.05.2022 | TuS Ferndorf mit dem Rücken zur Wand

Auf Patzer der anderen Teams zu warten ist ein schlechter Begleiter, zumal nur noch 4 Spieltage zu absolvieren sind.

So reist der TuS am Freitag in die „tectake Arena“ nach Würzburg um das extrem wichtige Spiel gegen die Rimpar Wölfe nach Möglichkeit zu gewinnen. Die Wölfe haben derzeit 32 Pluspunkte auf dem Konto und schreiben von 2 Punkten, die sie noch brauchen, um die Klasse zu halten. Also geht man dort schon von 34 Punkten aus, die man für den Klassenerhalt braucht!

RIMPAR Wölfe

„Für Ferndorf geht es um alles. Es ist ohne Frage ein heiß umkämpftes Spiel, wir brauchen noch zwei Punkte zum Klassenerhalt und die wollen wir unbedingt holen und zu Hause gewinnen!“ Auf das Wolfsrudel wartet eine extrem schwere Partie gegen einen starken Gegner, bei dem es um Einiges geht. Dafür dürfen die Wölfe sich von der ersten bis zur letzten Minute keine Unkonzentriertheiten erlauben und müssen voll fokussiert auftreten. (Quelle Homepage Verein)

Lucas Puhl, er fällt leider aus. Foto: Andreas Domian.

Für Robert Andersson und den TuS Ferndorf wird es eng, sie kämpfen um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Und sie müssen kämpfen bis zum UMFALLEN, denn diese 2 Punkte könnten eine Vorentscheidung bringen und das wäre sooo wichtig. Die Wölfe werden mit ihrem kompletten Kader spielen können, davon kann Ferndorf nur träumen.

Jannis Michel Co-Trainer TuS Ferndorf (Jannis hat Robert Andersson in der Pressekonferenz vertreten)

Wir müssen am Limit spielen, vergangenen Samstag hatten wir eine große Chance, aber wir haben sie nicht genutzt. Die Wölfe haben qualitativ gute Spieler, einen sehr starken Rückraum und den besten Torhüter der Liga. Sie werfen momentan in ihren Spielen mehr Tore als in der Hinrunde, bekommen aber auch mehr Gegentreffer. Wir sind aber sehr gut vorbereitet und hoffen Punkte einzufahren. Dafür brauchen wir jeden Spieler und Tim Hottgenroth und Kai-Bastian Rottschäfer im Besonderen, denn jede Parade zählt.

Auf die Torhüter wird es ankommen, jede Parade zählt so Jannis Klaas. Foto: Andreas Domian

Wie schaut es mit dem Kader aus:

Jonas Faulenbach – Ausfall

Valentino Duvancic -Ausfall

Lucas Puhl – Ausfall-

Lucas Siegler – Ausfall

Niklas Diebel war kurzfristig erkrankt, ist aber auf dem Weg der Besserung und kann Freitag spielen

Lukas Siegler wird nicht spielen, er ist als Zuschauer in der Halle. Begleiten werden ihn Freunde und seine Familie, er hätte schon sehr gerne gespielt. Sein Vertrag in Ferndorf läuft aus, er kann sich aber vorstellen in Ferndorf zu bleiben, da er sich hier sehr wohl fühlt, die Entscheidung wird in Kürze fallen.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

348 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute