Spezialitäten und die Natur genießen – Dorfverein Aue-Wingeshausen organisiert seine vierte kulinarische Wanderung

(wS/daw) Wingeshausen 03.08.2022 | Eine hervorragende Adresse für Genießerinnen und Genießer: Angesprochen sind Wanderer, die die Natur lieben und gleichzeitig eine Schwäche für kulinarische Spezialitäten haben. Der Dorfverein Aue-Wingeshausen lädt am Sonntag, 21. August, zur vierten Auflage seiner kulinarischen Wanderung ein. Von 10 bis 17 Uhr können die elf Kilometer rund um den Wisentpfad in Wingeshausen beliebig gewandert werden – vorwärts, rückwärts, in Etappen oder als Teilabschnitt. Das Angebot an Speisen und Getränken ist so groß wie nie zuvor: An neun Stationen wird gegrillt, gekocht, gebacken. An dieser Stelle macht sich das hervorragende gastronomische Angebot in den Ortschaften Aue und Wingeshausen bemerkbar.

Die Wittgenstein-Berleburg’sche Rentkammer bietet Wildspezialitäten, „Beim Keller“ Ragout vom Schwein, der „Forellenhof“ Kuchen und Grillhäppchen und die „Genuss-Rocker“ Rindfleischspezialitäten vom Schmeeds-Berghof. „Das Stamm-Haus“ hat Miniburger und Pulled Pork auf der Karte, der „Sonnenhof“ gegrillten Ziegenkäse und Flammkuchen. „Fish & More“ serviert Flammlachs und Roastbeef, die „Wisent-Hütte“ Kartoffeln aus der Pfanne und Erbseneintopf und der Biohof Schenkel Burger und Geflügelteller. Das macht schon im Vorfeld Appetit.

Der Dorfverein macht darauf aufmerksam, dass der Wisentpfad in beiden Richtungen zu erwandern ist. Der zertifizierte Wanderweg bindet die Ortschaften Aue und Wingeshausen an die Wisent-Wildnis bei Wingeshausen an. Einstiegsmöglichkeiten gibt es mehrere – am Sonnenhof, an der Wisent-Hütte, am Forellenhof oder auch in der Dorfmitte in Wingeshausen. Es wird kein Eintritt erhoben, die Speisen und Getränke werden direkt am Stand bezahlt. „Wir können unseren Besucherinnen und Besuchern einen Wisentpfad in sehr gutem Zustand präsentieren. Die Spuren der Holzabfuhr konnten wir gemeinschaftlich beseitigen“, sagt Jörg Sonneborn, Organisations-Chef des Dorfvereins. Ein großes ehrenamtliches Team des Dorfvereins sorgt dafür, dass vor und hinter den Kulissen alles reibungsfrei läuft. Die Vorfreude auf die kulinarische Wanderung sei enorm, weil es die erste Veranstaltung dieser Art seit 2018 ist. Alles andere hatte Corona verhindert. Jörg Sonneborn: „Wenn das Wetter halbwegs mitspielt, rechnen wir mit einer starken Frequenz. Aber wir sind vorbereitet.“

Der Dorfverein macht darauf aufmerksam, dass diesmal kein Planwagen auf der Strecke unterwegs ist. Auch ein Shuttle-Bus kommt nicht zum Einsatz. Dafür stehen aber an allen Einstiegen in den Wisentpfad ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Die kulinarische Wanderung des Dorfvereins Aue-Wingeshausen begeistert die Wanderfreundinnen und -freunde ebenso wie Helferinnen und Helfer

Die kulinarische Wanderung des Dorfvereins Aue-Wingeshausen begeistert die Wanderfreundinnen und -freunde ebenso wie Helferinnen und Helfer

Die kulinarische Wanderung des Dorfvereins Aue-Wingeshausen begeistert die Wanderfreundinnen und -freunde ebenso wie Helferinnen und Helfer

Die kulinarische Wanderung des Dorfvereins Aue-Wingeshausen begeistert die Wanderfreundinnen und -freunde ebenso wie Helferinnen und Helfer

Die kulinarische Wanderung des Dorfvereins Aue-Wingeshausen begeistert die Wanderfreundinnen und -freunde ebenso wie Helferinnen und Helfer

Fotos: Verein

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

353 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute