Sportler des karate-siegen erhält 6. Dan im Shotokan-Karate

(wS/ks) Siegen 12.08.2022 | Rolf Kringe und Lothar Fajer vom Karateverein Bushido Siegen e.V. kommt eine besondere Ehre zuteil: Anfang August absolvierten sie beim einwöchigen Gasshuku in Meppen die Prüfung zum 6. Dan und sind damit nicht nur die am höchsten graduierten Karateka im Kreis Siegen-Wittgenstein, sondern gehören bundesweit zu nur 73 Shotokan-Karateka, die diesen Grad bisher überhaupt erreicht haben. Lothar Fajer (geb. 1956) betreibt seit 47 Jahren Karate.

In den achtziger Jahren trainierte er beim damaligen Bundestrainer Hideo Ochi Shihan (Chief Instructor JKA Europe) in Bottrop, wo er 1984 den 1. Dan bestand. Lothar Fajer trainierte dort mit
Nationalkadermitgliedern und bildet sich auf unzähligen Lehrgängen in ganz Deutschland permanent fort. Seit 41 Jahren gibt er sein Wissen als Trainer weiter und gehört damit zu den konstantesten Trainern von Bushido Siegen. Rolf Kringe (geb. 1958) betreibt seit 42 Jahren Karate. Er begann seine Trainertätigkeit 1983 als Braungurt und legte 1987 bei Hideo Ochi Shihan (9. Dan) die Prüfung zum 1. Dan ab. 1990 gründete er den Karateverein Zanshin Siegerland in Hilchenbach und trainierte zu dieser Zeit ebenfalls bei Hideo Ochi Shihan in Bottrop. Seit 1994 ist er als Prüfer, Trainer und Vorstandsmitglied bei Bushido Siegen.

Rolf Kringe trainierte mehrere erfolgreiche Wettkämpfer bei Deutschen Meisterschaften, Europameisterschaften und anderen nationalen und internationalen Wettbewerben, aber auch Mitglieder des Nationalkaders. Lothar Fajer und Rolf Kringe verbindet eine lange Freundschaft; unter anderem haben sie ab dem 3. Dan alle Prüfungen gemeinsam abgelegt und bei Verletzungen aufeinander gewartet. Das eigene Training ist beiden wichtig, um als Trainer authentisch zu sein und sich auch als Senioren stetig weiterzuentwickeln.

Die hohen Dan-Grade zeugen von einem hohen Maß an Wissen, Lebenserfahrung und innerer Haltung. Nicht umsonst liegt das Mindestalter für den 6. Dan bei 45 Jahren und erfordert teilweise
mehrere Jahre aktiven Trainings zwischen den einzelnen Graden. „Ausbildung im Karate dauert ein Leben lang.“ (Nakayama Sensei)