Alexander Patt ist neuer Stadtverbandsvorsitzender der CDU Siegen

(wS/cdu) Siegen 20.09.2022 | Nach dem Rücktritt von Christian Sondermann wählten die Siegener Christdemokraten bei ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung den 26- Jährigen Alexander Patt aus Geisweid mit rund 90 % der Stimmen zu seinem Nachfolger.
Daneben bedankten sich die Mitglieder bei den stellvertretenden Vorsitzenden Michael Heupel und Marc Klein, die den Verband seit Beginn des Jahres kommissarisch geführt hatten.
Patt unterstrich in seiner Bewerbungsrede, die Arbeit der CDU werde sich an den konkreten Lebenswirklichkeiten der Siegener ausrichten und in enger Abstimmung mit der Stadtratsfraktion erfolgen. „Wir sagen unsere Meinung zu den Themen, die wir für wichtig erachten, nicht mit Blick auf unsere Mitbewerber, sondern ausschließlich mit Blick auf die Bürgerinnen und Bürger“. Die eigenen Inhalte, so Patt weiter, müssten für Mitglieder, Interessenten wie auch für die Bevölkerung gleichermaßen attraktiv sein und die Bereitschaft fördern, sich aktiv in die Arbeit der Siegener CDU einzubringen.


Neben der Wahl stand eine Diskussion mit Klaus Gräbener, Hauptgeschäftsführer der IHK Siegen, auf dem Programm. Gräbener ging darin auf die Chancen und Herausforderungen des Wirtschaftsstandorts Siegen ein. Dieser sei trotz aller lokalen wie globalen Herausforderungen insgesamt gut aufgestellt, als besonders vielversprechend erachtet er den Umzug der Universität in die Innenstadt.

306 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute