Basteln, bauen, coole Beats! Kinderkulturwoche startet am 27. September

(wS/ne) Neunkirchen 19.11.2022 | Seit zehn Jahren gibt es sie, die Kinder- und Jugendkulturwoche für alle Vier bis 14-
Jährigen. Sie richtet sich an all jene, die gern Kreatives erschaffen. Ab dem 27. September
haben sie dazu wieder Gelegenheit. Da die Schüler:innen häufig den ganzen Tag über
eingebunden sind, haben die Verantwortlichen die diesjährige Veranstaltungswoche
ausgedehnt: Komplexere Workshops finden während der ersten Herbstferienwoche statt.
Das Spektrum, sich kreativ zu versuchen, ist breit: Upcyceln, beatboxen und knüpfen
stehen ebenso auf dem Programm wie malen, zeichnen und sprayen. Auch wer sich eher
in der digitalen Welt zuhause fühlt, findet spannende Angebote: So können sich junge
Menschen beim App-Checker über die coolsten Gifs und Memes austauschen oder bei
„Drums and beats“ eigene elektronische Klänge herstellen.
Für die Kleinsten kommt das NEINhorn zu Besuch. Und in der Zahnspangendisco können
die Bewegungsfreudigen bei aktuellen Charthits „abtanzen“. Neben professionellen
Künstlern sind wieder viele Unterstützer:innen am Start, an die Bürgermeister Dr.
Bernhard Baumann ein großes Dankeschön richtet. „Dank des ehrenamtlichen
Engagements und der Sparkasse Burbach-Neunkirchen als Sponsorin der Veranstaltung
können wir die meisten Workshops kostenlos anbieten. So ermöglichen wir allen Kindern
und Jugendlichen vor Ort, an der Kinder- und Jugendkulturwoche teilzunehmen.
Alle Interessierten können sich über die Telefonnummer 02735 767-0 anmelden.
Schnelles Handeln ist gefragt, denn die meisten Workshops sind in der Zahl der
Teilnehmer:innen begrenzt. „Die Kinder- und Jugendkulturwoche richtet sich an all die
neugierigen jungen Menschen, die gern Neues ausprobieren oder schon die ersten
Weihnachtsgeschenke gestalten möchten“, erklären Thilo Edelmann und Nicole
Seit zehn Jahren gibt es sie, die Kinder- und Jugendkulturwoche für alle Vier bis 14-
Jährigen. Sie richtet sich an all jene, die gern Kreatives erschaffen. Ab dem 27. September
haben sie dazu wieder Gelegenheit. Da die Schüler:innen häufig den ganzen Tag über
eingebunden sind, haben die Verantwortlichen die diesjährige Veranstaltungswoche
ausgedehnt: Komplexere Workshops finden während der ersten Herbstferienwoche statt.
Das Spektrum, sich kreativ zu versuchen, ist breit: Upcyceln, beatboxen und knüpfen
stehen ebenso auf dem Programm wie malen, zeichnen und sprayen. Auch wer sich eher
in der digitalen Welt zuhause fühlt, findet spannende Angebote: So können sich junge
Menschen beim App-Checker über die coolsten Gifs und Memes austauschen oder bei
„Drums and beats“ eigene elektronische Klänge herstellen.

Bürgermeister Dr. Bernhard Baumann, die zuständige Mitarbeiterin für Kultur, Nicole Morgenschweis, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Burbach-Neunkirchen, Markus Keggenhoff und Jugendpfleger Thilo Edelmann stellten jetzt das Programm der Kinder- und Jugendkulturwoche vor.

Für die Kleinsten kommt das NEINhorn zu Besuch. Und in der Zahnspangendisco können
die Bewegungsfreudigen bei aktuellen Charthits „abtanzen“. Neben professionellen
Künstlern sind wieder viele Unterstützer:innen am Start, an die Bürgermeister Dr.
Bernhard Baumann ein großes Dankeschön richtet. „Dank des ehrenamtlichen
Engagements und der Sparkasse Burbach-Neunkirchen als Sponsorin der Veranstaltung
können wir die meisten Workshops kostenlos anbieten. So ermöglichen wir allen Kindern
und Jugendlichen vor Ort, an der Kinder- und Jugendkulturwoche teilzunehmen.
Alle Interessierten können sich über die Telefonnummer 02735 767-0 anmelden.
Schnelles Handeln ist gefragt, denn die meisten Workshops sind in der Zahl der
Teilnehmer:innen begrenzt. „Die Kinder- und Jugendkulturwoche richtet sich an all die
neugierigen jungen Menschen, die gern Neues ausprobieren oder schon die ersten
Weihnachtsgeschenke gestalten möchten“, erklären Thilo Edelmann und Nicole
Morgenschweis. Sie zeichnen für das abwechslungsreiche Programm verantwortlich:
„Vielleicht wird während des Veranstaltungszeitraums ja auch der Grundstein für ein
neues Hobby gelegt“, mutmaßen sie und freuen sich auf zahlreiche kleine Kreative.