TuS Ferndorf gegen DJK Waldbüttelbrunn – der Meister der Bayernliga gegen den Zweitligaabsteiger

(wS/red) Kreuztal-Ferndorf 22.09.2022 |  Der TuS wurde vom Gegner um den Tausch des Spieltages gebeten, deshalb findet wieder ein Heimspiel statt

Beginnen wir mit einem Ausspruch von Coach Robert Andersson:

Rein vom Spielermaterial her sind wir kein Favorit, aber vielleicht am Ende des Jahres.

Unser Gegner:

  • DJK Waldbüttelbrunn – Die Macht vom Sumpfler
  • Der Kern der Mannschaft, die sich seit Anfang Juli auf die Runde vorbereitet hat, hat sich nach der Bayernliga-Meisterschaft der Vorsaison nicht verändert
  • Waldbüttelbrunn hat ca. 5000 Einwohner und ist eine Gemeinde im unterfränkischen Landkreis Würzburg (ca. 8 km westlich von Würzburg)
  • Zielsetzung: “Wir werden ganz sicher in der zweiten Hälfte der Tabelle zu finden sein”, sagt der Slowakische Coach Dusan Suchy voraus. Und Sportvorstand Winfried Körner nennt als Saisonziel “Platz zehn” unter den 14 Teams.
  • Die Mannschaft hat sich personell durch den ehemaligen Nationalspieler Benjamin Herth (HSC Bad Neustadt) und dem 25-jährigen Luca Wenzel von der Zweiten des HC Erlangen verstärkt. Somit haben sie sich auf der halblinken Königsposition prominent verstärkt.
  • Ihre Heimspielstätte ist die Ballsporthalle „Am Sumpfler“, ca. 240 km von Ferndorf entfernt.
  • Personalprobleme: Yannick Bardina (RR) und Julian Stumpf (RR) sind verletzt. Yannick verletzte sich im letzten Spiel an der Hand und Julian Stumpf machte nur das 1. Saisonspiel mit, er hat einen Kreuzbandriss. Dadurch verlieren sie innerhalb kurzer Zeit beide Linkshänder auf RR.

Nun tritt am Samstag der Zweitligaabsteiger TuS Ferndorf auf den Meister der Bayernliga (Oberligastatus) der letzten Saison. Mit einem Blick auf die Tabelle sieht man allerdings auch unschwer, dass somit der Tabellenführer TuS Ferndorf gegen den Tabellenletzten DJK Waldbüttelbrunn spielt.

In diesem Spiel dürfte der TuS als haushoher Favorit einzustufen sein und Coach Robert Andersson kann sich ein Bild davon machen, was sein Training gebracht hat und welche Fehler er vielleicht abstellen konnte. In den 3 bisherigen Spielen hat Ferndorf immer wieder viele unnötige Fehler gemacht und das hat dem Gegner immer  in die Karten gespielt. Ferndorf brachte die Spiele zwar immer souverän nach Hause, aber es gibt auch Teams in der Staffel, die den TuS für diese Fehler bestrafen könnten.

Robert Andersson gibt den Weg vor.

Robert Andersson

Wir stellen uns auf unerwartete Sachen in ihrem Angriffsspiel ein, sie haben aber auch Probleme in ihrem Rückzugsverhalten. Es kommt viel auf uns zu, auch ob wir schnell reagieren und auf den Punkt umsetzen können.

Der Mittelblock passt noch nicht so gut, wir haben eine Formation, die besser zusammenpasst und eine Formation, die das nur über kurze Zeit schafft. Ebenso gibt es noch kleine Sprachprobleme untereinander, das wird zwar immer besser, aber dadurch kann es in hektischen Phasen schon mal länger dauern. Wir sind noch in der Findungsphase und es wird noch dauern, bis wir alles umsetzen können.

Die Garanten für Ferndorfer Erfolge: Das Keeper-Trio mit Lucas Puhl und Tim Hottgenroth. Im Hintergrund Co-und Torwarttrainer Jannis Michel.

Der TuS hofft auf die Unterstützung vieler Fans, nach zuletzt 957 Zuschauern könnte man ja vielleicht die 1000er Marke knacken. Das wäre sehr schön, denn wenn der Hexenkessel brennt, dann brennt auch das Team und so mancher Punkt in der Vergangenheit ist sicherlich auch darauf zurückzuführen. Das Einlaufprozedere und die Stimmung in der Halle haben schon so manchen Gegner nachhaltig beeindruckt.

Das sind dann nicht nur die vielen Zuschauer die ihre Hände oder Pappklatschen heißklopfen, das ist auch die Brigade C mit ihren wehenden Fahnen und Fangesängen. Akustisch aber nicht zu überbieten sind die Trommler der „Ferndorfer Füchse“. Was da unter der Leitung von „Oberfuchs“ Peter Bleil zum Besten gegeben wird, hat schon so manchen anderen trommelnden Fanclubs vor Neid erblassen lassen.

So möchten wir sie immer sehen, jubelnd.

Wer nicht Live beim Spiel dabei sein kann, hat grundsätzlich die Möglichkeit das Spiel unter nachfolgendem Link auf Sportdeutschland zu schauen:

https://sportdeutschland.tv/tus-ferndorf/3-liga-staffel-sued-west-tus-ferndorf-vs-djk-waldbuettelbrunn

Bericht: petro

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier