Himmelslaternen: Verfahren im Oktober

wS/wf.  Siegen  Am 15.10.2010 muss sich der 23jährige Adrian K. vor dem Schöffengericht in Siegen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und Brandstiftung verantworten.
In der Nacht zum 31.05.2010 hatte der Angeklagte auf einer kleinen privaten Feier eine Himmelslaterne gezündet und noch bevor sich diese mit Luft füllen konnte ist ihm diese auf den Boden gefallen. Der Mann versuchte dann die Laterne zu bergen was ihm aber nicht gelang. Die Himmelslaterne flog dann aber trotzdem und im Gerbereiweg ist diese dann auf eine Balkonüberdachung eines Mehrfamilienhauses gestürzt. Die Überdachung  geriet dann in Brand.