Arnsberg/Gütersloh: Polizei nimmt Bankräuber fest

wS/(ots)     Arnsberg/Gütersloh – Die Polizei konnte am Montagmorgen einen 47-jährigen Mann aus Paderborn-Delbrück in Rietberg im Kreis Gütersloh festnehmen. Der im Raum Arnsberg aufgewachsene Mann steht in dringendem Verdacht, am 18. Mai einen Raubüberfall auf eine Bank in Arnsberg-Rumbeck begangen zu haben. Am Tatort in Rumbeck gesicherte DNA-Spuren führten zu dem Delbrücker.

Die Kripo aus Meschede hatte bereits einen Haftbefehl beantragt. Doch die Gütersloher Polizei kam den Ermittlern aus dem Hochsauerlandkreis zuvor. Ein Zeuge hatte den Mann beobachtet, wie er in der Nähe einer Bank in Rietberg-Bokel im Gebüsch hockte. Aufgefallen war er, weil er eine Mütze auf hatte und Handschuhe trug. Er konnte von der alarmierten Polizei noch im Gebüsch festgenommen werden. Die Polizisten fanden unter seiner Mütze eine Maske und in seiner Kleidung ein Messer. Kriminalbeamte aus Meschede holten den Mann nach seiner Festnahme in Gütersloh ab.

Der 47-Jährige, der bereits mehrere Haftstrafen verbüßte, wurde am Dienstag dem Haftrichter beim Amtsgericht in Arnsberg vorgeführt. Der Richter ordnete die Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.