Olpe: Dieseldieb auf frischer Tat erwischt

wS/po/wf.  Olpe  –   Beim Treibstoffdiebstahl wurde in der vergangenen Nacht (zum Dienstag) im Gewerbegebiet Biebickerhagen, Nahe dem Autobahnkreuz Olpe-Süd erwischt. Einer Streife fiel kurz vor Mitternacht zunächst ein Benzinkanister zwischen geparkten Lkw auf dem Lagerplatz eines Müllentsorgungsunternehmens auf.

Ein Schlauch der vom Lkw-Tank zum Kanister führte machte schnell klar, dass hier offenbar Treibstoff gestohlen werden sollte. Mit hinzu gerufenen Verstärkungskräften wurde das Gelände abgesucht. Diese intensive Suche war kurze Zeit später erfolgreich. Unter einem Lkw-Auflieger wurde hockend ein Mann entdeckt, der aber sofort versuchte wegzulaufen, als er die Polizisten entdeckte. Die Ordnungshüter waren jedoch schneller und konnten den 57-Jährigen festhalten. Er hatte sich mit einer Sturmhaube maskiert und trug Handschuhe. Der Mann wehrte sich bei seiner anschließenden Festnahme heftig. Er schlug und trat nach den Beamten konnte aber schließlich vorläufig festgenommen und in die Zelle gebracht werden. Noch in der Nacht stellte sich heraus, dass der Mann aus dem Siegerland recht professionell vorgegangen war. In seinem in der Nähe stehenden Auto wurden insgesamt 10, teilweise gefüllte Treibstoffkanister gefunden. Das Fahrzeug hatte er mit Tüchern ausgelegt und auch selbst gefertigte Tankschlüssel und ein kleine Pumpe deuteten darauf hin, dass der 57-Jährige nicht zum ersten Mal in Sachen Spritdiebstahl tätig war.

Weitere Taten räumte der Mann zwar in seiner heutigen Vernehmung nicht ein, die Ermittlungen dauern jedoch noch an. Er wurde heute Mittag zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen schwerem Diebstahl und Widerstand gegen Polizeibeamte.