Wenig Verständnis…

wS/po/wf.    Siegen  –    Mit wenig Verständnis und höchst verärgert reagierte am Donnerstag ein Mieter auf notwendig gewordene Umbauarbeiten an der Wasserleitung eines Siegener Mehrfamilienhauses.

Mitarbeiter einer Heizungsbaufirma waren am Donnerstagnachmittag gerade mit den Umbauarbeiten an den Wasserleitungen im Heizungsraum des Hauses beschäftigt, als plötzlich der aufgebrachte Mieter auftauchte und sich lautstark bei den Arbeitern beschwerte, dass er kein Warmwasser habe. Als dem Mieter daraufhin erklärt wurde, dass es aus technischen Gründen erst am nächsten Tag wieder warmes Wasser gebe, reagierte der etwa 40-jährige Mann äußerst aggressiv. So forderte er zunächst einen der Heizungsbauer auf, das Haus wieder zu verlassen. Als der Arbeiter entgegnete, er müsse zunächst einmal seine Arbeit erledigen, trat der aufgebrachte Mieter wutentbrannt gegen die Werkzeugkiste der Arbeiter. Als der Mieter deshalb zur Rede gestellt wurde, versetzte er einem der Arbeiter unvermittelt  einen heftigen und schmerzhaften Faustschlag gegen die Brust.

Danach verschwand der Mieter in seiner Wohnung.

Jetzt ermittelt das Kriminalkommissariat gegen den Mieter wegen Körperverletzung.