Tagesmütter und -väter noch besser ausbilden:

wS/ksw  Bad Berleburg/Siegen  –  Informationsveranstaltung für Tagesmütter und Interessierte am 8. und 15. Oktober in Bad Berleburg und Siegen  – – –  Die Betreuung von kleinen Kindern durch Tagesmütter oder -väter soll qualitativ genauso gut sein wie die Betreuung in einer Kindertagesstätte. Dieses Ziel verfolgt der Kreis Siegen-Wittgenstein. Genauso wie in den anderen Kreisen und Städten in Nordrhein-Westfalen laufen auch bei uns enorme Anstrengungen, um die Betreuung durch Tagesmütter zu einem gleichberechtigten Angebot weiterzuentwickeln. Entscheidend ist dabei, dass die Betreuungspersonen gut ausgebildet sind. Entsprechende Qualifizierungsmaßnahmen will der Kreis im Rahmen zweier Informationsveranstaltungen am 8. und 15. Oktober in Bad Berleburg und Siegen vorstellen.

Hintergrund dieser Bemühungen ist, dass das Land Nordrhein-Westfalen insbesondere beim Ausbau von Betreuungsangeboten für unter 3-Jährige von Anfang an auf dieses Angebot gesetzt hat und auch weiterhin setzt. „Die Qualifizierung von Tagespflegepersonen spielt deshalb aktuell bei uns eine wichtige Rolle und ist ein wichtiger Baustein, um die Kinder optimal betreuen zu können“, sagt Gerold Wagener, Fachgebietsleiter im Fachservice Jugend und Familie, u.a. auch für die Kindertagesbetreuung zuständig.

Daher sind in den neuen Richtlinien des Kreises Siegen-Wittgenstein zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege verschiedenste Qualifizierungsangebote je nach Vorkenntnissen der Betreuungspersonen vorgesehen. Wenn künftige Tagesmütter zum Bespiel über keinerlei pädagogische Vor- oder Ausbildung verfügen, ist vorgesehen, dass sie an einer 160 Stunden umfassenden Fortbildung verpflichtend teilnehmen. Findet eine Betreuung im Rahmen der Verwandtenpflege statt, zum Beispiel durch die Großmutter oder Tante, ist eine Basisqualifizierung von 30 Stunden notwendig.

Um hierüber bereits tätige Kindertagesmütter und an dieser Aufgabe Interessierte umfassend zu informieren, veranstaltet der Fachdienst Kindertagespflege im Fachservice Jugend und Familie des Kreises zwei Informationsveranstaltungen. Die erste findet für Interessierte aus dem Wittgensteiner Raum am Samstag, 8. Oktober 2011, in der Zeit von 9:30 bis 12:30 Uhr im Bürgerhaus Bad Berleburg (1. Etage, großer Gruppenraum), Marktplatz 1a, statt. Eine Woche später, am Samstag, 15. Oktober 2011, sind Interessierte aus dem Siegerland ebenfalls in der Zeit von 9:30 bis 12:30 Uhr, herzlich zur Informationsveranstaltung im Kulturhaus Lÿz (Aula), St.-Johann-Str. 18, in Siegen eingeladen.

Bei beiden Veranstaltungen ist auch der Steuerberater Siegfried Wenzel aus dem Freudenberger Steuerbüro K&P Kolleß und Partner dabei und kann Auskunft bei allen steuerrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Fragen geben.

Für Anmeldungen und Nachfragen steht Steffi Zöllner vom Fachdienst Kindertagespflege zur Verfügung, Telefon: 0271 333-1327, E-Mail: s.zoellner@siegen-wittgenstein.de.

Anzeige / Werbung