Blick über den Netphener Tellerrand: Die Stadt präsentierte sich auf dem NRW-Tag

wS/ne/tbs  Netphen  –  Strahlender Sonnenschein lockte zahlreiche Besucher aus dem Rheinland und ganz NRW am vergangenen Wochenende nach Bonn. Dort wurden nicht nur der diesjährige NRW-Tag, sondern auch das 65-jährige Bestehen des Landes und der Tag der Deutschen Einheit gefeiert.

Zusammen mit dem Losen Werbeverbund (Verkehrsverein Netphen und Touristikpartner der Kommunen Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück, Freudenberg und Hilchenbach) und dem Touristikverband Siegerland-Wittgenstein nutzte Netphen die Gelegenheit, sich vorzustellen.

Nicht nur Rheinländer informierten sich über aktuelle Rad- und Wanderangebote wie den Köhlerpfad. Auch zahlreiche Siegerländer Besucher ließen es sich nicht nehmen, sich über die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in ihrer Region zu informieren.

In guter Tradition fand zum 13. Mal die Radtour „Von der Quelle bis zur Mündung“ statt. Der Verkehrverein Netphen organisierte in diesem Jahr die Fahrt zum NRW-Tag am 2. Oktober. Das eingespielte Team, unterstützt vom DRK Deuz, dem Hotel Ewerts aus Deuz und dem Radservice Paul Heitze, Netphen, sorgten für Sicherheit und Verpflegung der Radfahrer.

Die Bilanz des gelungenen Wochenendes: Im Herzen des Bonner Hofgartens zeigte sich die Region, entgegen allen Schlechtwetterklischees, von ihrer sonnigsten Seite.

Alle, die die Chance auf Information verpasst haben sind herzlich eingeladen, das nachzuholen. Im Netphener Rathaus erfahren Sie alles über Rad- und Wanderwege, aber auch kulturelle Highlights der Region.

Anzeige / Werbung


 

4 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute