Arbeiter bei Sturz lebensgefährlich verletzt

wS/po/wf. Netphen Bei einem Arbeitsunfall erlitt am Montagmittag in Netphen ein 46-jähriger Mann aus dem benachbarten Rheinland-Pfalz lebensgefährliche Verletzungen. Der Mann war in Netphen bei Dacharbeiten an dem Gebäude des Kunstturnzentrums in Dreis-Tiefenbach durch eine Lichtkuppel nach unten in die Turnhalle gestürzt. Bei dem rund acht Meter tiefen Sturz zog sich der Rheinland-Pfälzer lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde zunächst an Ort und Stelle durch Notärzte versorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in ein Siegener Krankenhaus geflogen. Das Amt für Arbeitsschutz und die Polizei rekonstruieren jetzt das genaue Unfallgeschehen.

 

Anzeige / Werbung