Einzelhandel mit erstem Halbjahr sehr zufrieden

wS/ihk   Siegen  –  Siegen   – Im ersten Halbjahr 2011 haben viele Einzelhändler ihre guten Umsätze des Vorjahres noch einmal, teilweise um 4 bis 5 Prozent, steigern können. Zurzeit ist die Einschätzung gespalten: Vom sonnigen Wetter haben in den letzten Wochen die Anbieter von Markisen und anderen Sonnenschutzeinrichtungen profitiert. Anderen Einzelhändlern würde ein Wetterumschwung gut tun. Noch läuft der Absatz der Winterbekleidung verhalten.

Erst mit den ersten Schlechtwettertagen werden die Umsätze spürbar anziehen. „Männer kaufen Schuhe erst, wenn sie kalte und nasse Füße haben“, so ein Händler anlässlich der Sitzung des Einzelhandelsausschusses der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK). Michael Schreiber, Vorsitzender des Ausschusses, holte ein breites Meinungsbild der Anwesenden ein. Ein Ergebnis: Selbst Weihnachtsspezialitäten schmecken den Kunden erst so richtig bei winterlichen Temperaturen. Während das Wetter die Kauflust eher gedämpft hat, zeigt die Schuldenkrise positive Auswirkungen für Teile des Einzelhandels.

Sicherheitsbewusste Käufer nehmen jetzt größere Anschaffungen wie den Kauf von Möbeln vor. Sie wollen ihr „Geld in Sicherheit bringen“, so ein Ausschussteilnehmer.

ANZEIGE

 

103 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute