Vom Leben und Zusammenleben

 wS/dsw   Siegen    Eine lächelnde alte Dame genießt ihr Schokoladeneis und eine andere sitzt mit Lockenwicklern im Haar vor einem Spiegel. Diese Szenen aus den Seniorenheimen der Diakonie in Südwestfalen können Besucher derzeit in der Ev. Christus Kirchengemeinde in Siegen betrachten. Dort startete der Fotograf Stephan Kramp mit einer Vernissage seine Wanderausstellung. Über mehrere Tage hinweg begleitete der 27-jährige Diplom-Medienwirt die Bewohner in vier diakonischen Seniorenheimen. „Ich wollte keine gestellten Motive fotografieren, sondern möglichst natürliche Situationen zeigen“, erklärt Kramp. Entstanden sind so über 1000 Fotografien, von denen nun einige in insgesamt 16 Kirchengemeinden in Siegen und Umgebung präsentiert werden. Ein Jahr lang, soll die Ausstellung zu sehen sein.

 „Es ist ihm gelungen, das Leben und Zusammenleben älterer Menschen abzubilden“, sagt Bernd Spornhauer, Geschäftsführer der diakonischen Altenhilfe.  Die Motive reichen von der Panoramaaufnahme des Gesellschaftsraums bis hin zur Nahaufnahme der festlich gedeckten Kaffeetafel. „Für mich ist wichtig, dass sich die Besucher in das Geschehen hinversetzt fühlen“, sagt Kramp. Deshalb habe er auch Bilder ausgewählt, bei denen die Senioren den Betrachter scheinbar anblicken.

Kramp studierte bis März an der Universität Siegen Medienplanung, -Entwicklung und -Beratung. Er beschäftigt sich intensiv mit der digitalen Fotografie und begleitete bereits mehrere Projekte.

Noch bis zum 15. Januar, ist die Wanderausstellung in der Ev. Christus Kirchengemeinde Siegen (Obenstruthstr. 8a) zu sehen.

 

ANZEIGE