Verkehrskontrollen der Polizei

wS/po – Siegen-Wittgenstein – In Burbach-Holzhausen in der Hickengrundstraße wurde am Dienstagnachmittag ein 38-jähriger PKW-Fahrer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und überprüft. Im Fußraum seines Pkw befanden sich mehrere Flaschen Wein. Angeblich – so der Mann – hatte er diese gerade für einen schönen Valentinsabend mit seiner Frau gekauft.

Bei der Überprüfung des Burbachers stellten die Beamten in seiner Atemluft jedoch deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Alkoholtest verlief auch aufallend positiv. Der 38-Jährige wurde daher zur Wache nach Wilnsdorf verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, sein Führerschein polizeilich sichergestellt.

Am Dienstagabend um 20:00 Uhr wurde ein 21-jähriger Autofahrer aus Hessen in Weidenau in der  Waldhausstraße im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Bei der Überprüfung des jungen Mannes wurde festgestellt, dass gegen ihn ein staatsanwaltschaftlicher Haftbefehl vorlag.

Der 21-Jährige muss nun noch gut einen Monat hinter Gitter, da er die alternative Zahlung von mehreren hundert Euro Geldstrafe nicht leisten konnte.

Der Mann wurde daher festgenommen und der Wache zugeführt.

In Kreutzal wurde in Nacht zu Mittwoch auf der Marburger Straße ein 26-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Olpe im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten, weil das Abblendlicht seines Pkws defekt war. Eine Überprüfung des 26-Jährigen ergab, dass seine Pupillen auffällig verändert waren und nur verlangsamt reagierten. Nachdem ein durchgeführter Drogentest  positiv ausgefallen war, musste der Olper mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner:

Anzeige