Umweltminister Remmel: Klimaneutraler Firmenlauf als Anstoß für andere Events

wS/jk – Siegen – Als Hauptreferent besuchte NRW-Umweltminister Johannes Remmel eine Informationsveranstaltung anlässlich des diesjährigen Siegerländer AOK-Firmenlaufs in der ehemaligen Kantine der Siegener Versorgungsbetriebe. „Energie- und Ressourceneffizienz – Chancen für die Umwelt und Wirtschaft“ lautete das Thema, das die Firmenlauf-Organisatoren auf der Tagesordnung stehen hatten.

Wie bereits bekannt ist, soll der Siegerländer AOK-Firmenlauf in diesem Jahr erstmals klimaneutral durchgeführt werden – die Unterstützung von höchster Stelle des Landes nahm man da gerne an. Remmel betonte in seinem Referat, dass angesichts zunehmender Rohstoffverknappung und des fortschreitenden Klimawandels viele Unternehmen vor der Herausforderung stehen, ihre Prozesse und Produkte effektiver zu gestalten.

Mit konkreten Beispielen zeigte er auf, wie Maßnahmen im Sinne der Ressourceneffizienz den Unternehmen Möglichkeiten eröffnen, Kosten zu senken, die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und die Umwelt zu schonen. Der Minister wies in seinem Vortrag auf die Beratungseinrichtungen des Landes, die Effizienz-Agentur NRW und die EnergieAgentur NRW hin, die vor allem für die Energie intensiven Unternehmen eine hilfreiche Unterstützung sein können.

Informierten bei den Siegener Versorgungsbetrieben über „Energie- und Rohstoffeffizienz“: SVB-Geschäftsführer Alfred Richter, Bürgermeister Steffen Mues, Firmenlauf-Veranstalter Martin Hoffmann, NRW-Umweltminister Johannes Remmel (v.li.). Foto: anlauf

Das Thema stimmte somit auch inhaltlich mit dem Vorhaben der Organisatoren des diesjährigen Siegerländer AOK-Firmenlaufs überein. Da auch bei einer klimaneutralen Veranstaltung, wie sie am 4. Juli 2012 geplant ist, die Reduzierung von CO2 und die Nutzung von erneuerbaren Energien an erster Stelle steht, war der Vortrag des Ministers für alle interessierten Firmenläufer aktueller denn je.

Dennoch wird im Rahmen der gesamten Firmenlauf-Veranstaltung etwas an Treibhausgasen übrig bleiben. Das soll dann über Zahlungen an Klimaschutzprojekte kompensiert werden. In seinem Vortrag „Der Weg zum klimaneutralen Firmenlauf“ erläuterte Veranstalter Martin Hoffmann von :anlauf den Interessierten in der ehemaligen Kantine der Siegener Versorgungsbetribe die Idee daher sowie deren Umsetzung.

Am Ende der Informationsveranstaltung waren sich NRW-Umweltminister Johannes Remmel als auch der ebenfalls anwesende Siegener Bürgermeister Steffen Mues darin einig, dass die Realisierung dieses ambitionierten Projektes ein Anstoß für andere sportliche und kulturelle Großveranstaltungen in ganz NRW sein kann.

 
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]