Siegener „Ballrennen“: 10.000 Bällchen für den guten Zweck

wS/oo   Siegen   – 06.05.2912 – Während vergangene Woche nur 1000 bunte Plastik-Bälle bei der Generalprobe die Kölner Straße heruntergerollt waren, waren es heute Abend 10.000. Kaum war die Ladefläche des städtischen Lkw´s gekippt, öffnete Siegener stellv. Bürgermeister Jens Kamieth die Klappe und die bunten Bälle fielen herunter und nahmen schnell Fahrt auf. Bälle, die vom Weg abkamen, wurden von den Zuschauern wieder in die richtige Bahn gelenkt.

Diese Mithilfe war erwünscht, sollten doch alle Bälle am Ende der schiefen Rollbahn ankommen. Und das taten sie auch. Nur wenige Minuten vergingen, da hatten fast alle 10.000 farbenfrohen Kugeln das Ziel erreicht. Einigen waren von den Zuschauern aus Versehen platt gedrückt worden, die blieben im wahren Sinne des Wortes auf der Strecke. Doch das bunte Ballmeer zeigte, dass nur wenige es nicht geschafft hatten. Rund 3000 Bälle waren im Vorfeld verkauft worden. Am Ende fieberten alle Anwesenden dann, wessen Ball als erster durch die Röhre gerollt war. Auf Platz 1 war Melanie Kaiser gerollt.

Die 29-jährige Siegenerin darf sich über einen Toyota Aygo freuen. Der Ball von Helga Daub schaffte es auf Platz 2. Die Wilnsdorferin geht bald auf große Reise, da sie einen Reisegutschein über 1500 Euro erhielt. Joachim Heidingsfelder aus Siegen darf sich bald ein Kurzurlaub auf Juist freuen. Der Erlös der farbenfrohen und heiteren Aktion kommt der Aktion „Nachbar in Not“ zugute.

Bilder: wirSiegen.de

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group=“3″]