Alinas Ballon flog doppelt so weit

wS/apo  Siegen  – 13.06.2012 –   Alina Jakob ist die jüngste Biennale-Siegerin: Beim Apollo-Ballonwettbewerb, der nach der „Nur ein Tag“-Aufführung während der 2. Siegener Biennale gestartet wurde, flog ihr Ballon 417 Kilometer weit – bis nach Eckernförde.

Gestern bekam die kleine Kirchenerin deshalb von Apollo-Intendant Magnus Reitschuster einen Gutschein für ein Kinder-Abo der Spielzeit 2012/2013 überreicht. Sie erzählte, was den Ballon vermutlich so weit getragen hat: „Meine Freundin Laura Candito und ich haben unsere Ballons zusammengebunden. Angekommen aber ist meiner alleine.“

Eigentlich war der Biennale-Ballon-Wettbewerb schon vor etlichen Wochen abgeschlossen, alle Preise (Kinder-Abos und Freikarten) sind längst verteilt. Aber als die Nachricht von diesem Super-Fernflug  eintrudelte, entschied das Theater: „Alinas Ballon ist fast doppelt so weit geflogen wie alle anderen. Da gibt es halt noch einen zusätzlichen Ersten Preis, sozusagen den Allerersten Preis.“

 

Foto: Apollo

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]