Starke Rauchentwicklung durch Schwelbrand im Erdgeschoss

wS/wf.    Kreuztal Buschhütten  – 28.06.2012 –    Zu einem Brand  mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr Kreuztal am Donnerstagabend gegen 21:03 Uhr ausrücken. Gemeldet war ein Dachstuhlbrand in einem Haus an der Siegener Straße.

Tatsächlich stellten die Wehrleute nach ihrem Eintreffen an der Einsatzstelle eine starke Rauchentwicklung aus dem  Dach fest. Eine Drehleiter wurde im Innenhof in Stellung gebracht. Gewaltsam mussten sich die Feuerwehrleute Zugang durch die Eingangstür verschaffen. Den eigentlichen Brandherd konnte man dann aber im Erdgeschoss finden. Schnell war der Brand dann unter Kontrolle.

Die Bewohner im angebauten Nebenhaus wurden vorsorglich evakuiert und die Zwischenwand auf Hitze kontrolliert. Dort bestand aber keine Gefahr. Im Brandhaus selber waren zum Zeitpunkt des Feuers keine Menschen.

Die Siegener Straße musste während der Löscharbeiten voll gesperrt werden. Viel  Fahrzeugverkehr herrschte Aufgrund des laufenden Halbfinalspiels der Deutschen Mannschaft gegen Italien aber nicht.

Brandursache und Schadenshöhe sind derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei hat weitere Ermittlungen aufgenommen. Das betroffene Wohnhaus ist durch den Brand und durch die starke Rauchentwicklung derzeit nicht bewohnbar.


Fotos: wirSiegen.de

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]