Nach Meisterschaft in der B-Kreisliga: TuS Alchen und Borussia Siegen steigen auf

wS/jk/al – Alchen – 10.06.2012 – Die erste Mannschaft des TuS Alchen hat am Sonntagnachmittag den Aufstieg in A-Kreisliga perfekt gemacht. Ein 2:2 (2:0)-Unentschieden gegen Netphens Zweite war da völlig ausreichend. In einem gutklassigen Spiel der Kreisliga B2 Siegen-Wittgenstein konnten die Alcher früh eine 2:0-Führung durch Daniel Klöckner (11.) und Philip Klein (29.) verbuchen, mit der man auch in die Pause ging. Die zahlreichen Zuschauer, die das entscheidende Spiel um den Aufstieg gegen den direkten Konkurrenten SV Netphen II auf der Wolfskaute verfolgen wollten, waren zur Halbzeitpause in bester Stimmung.

Sind mit dem TuS Alchen in die A-Kreisliga aufgestiegen: Robin Grimm, Philip Klein, Benni Fischbach, Tobias Hoof, Michael Debus, Jonas Schäfer, Tobias Marx, Pascal Birkner, Christian Wehn, Julian Andrik, Nils Thomas, Dennis Mühlhaus und Jens Helmes (hinten v. li.) sowie Daniel Klöckner, Sebastian Janis, Marco Sokolla, Oliver Mack, Trainer Carsten Brodbeck und Co-Trainer Ralf Schmitz (vorne, v. li.) und Domink Dapprich (vorne liegend). Foto: Verein

Nach dem Halbzeittee verflachte die Partie ein wenig, wobei beide Mannschaften zumeist durch Konter zu hochkarätigen Chacen kamen, die aber ungenutzt blieben. Die Netpher erzielten durch einen sehenswert vorgetragegenen Angriff in der 65. Min. den Anschlusstreffer durch Jens Jaschke und kamen wenige Minuten später sogar zum 2:2 Ausgleich, der ebenso auf das Konto von Jaschke ging. In der Folgezeit suchten beide Mannschaften die Entscheidung.

Halbstündige Spielunterbrechung

Etwa zehn Minuten vor Spielende wurde ein Alcher im Mittelfeld folgenschwer gefoult, so dass die Partie für etwa 30 Minuten unterbrochen werden musste und die Alchener mit zehn Mann zu Ende spielen mussten. Nach der Unterbrechung hatten die Gäste aus Netphen noch zwei gute Chancen, die ungenutzt blieben und damit den vorzeitigen Aufstieg des TuS in die A-Kreisliga nicht mehr beeinflussen konnten.

Nach dem Spielende war der Jubel über den Aufstieg in die A-Kreisliga riesengroß, wobei die Gedanken der Alcher Spieler und Trainer natürlich auch bei dem schwer verletzten Mitspieler waren, dem von dieser Stelle gute Besserung und schnelle Genesung gewünscht wird.

Durchmarsch von Borussia Siegen

Auch die 2010 gegründete Mannschaft von Borussia Siegen hat in der Kreisliga B3 Siegen-Wittgenstein die Meisterschaft gepackt und steigt in die A-Liga auf. Erst im letzten Jahr wurden die Borussen von Trainer Erol Selcuk Meister in der C3-Liga und können sich nun über den Durchmarsch in die höchste Kreisliga-Klasse freuen.

Endgültig rund gemacht hat den Aufstieg ein souveränder 7:1 (4:0)-Erfolg gegen die zweite Mannschaft des Siegener SC. Ibrahim Halimi (4.), Florin Samolia (23./28.), Ardian Kameraj (30./68.), Giuseppe Bruna (77.) und Nermin Azovic (85.) waren die Torschützen für Borussia Siegen.

B1: Auch Kredenbach/Müsen aufgestiegen

Schon länger zeichneten sich derweil Aufstieg und Meisterschaft der Spielvereinigung Kredenbach/Müsen in der Kreisliga B1 ab, die einen Spieltag vor Schluss mit zehn Punkten auf dem ersten Tabellenplatz lagen. Gegen den TuS Dotzlar gab es ein 8:0-Schützenfest, dem sich nach dem letzten Heimspiel die Meisterfeier angeschlossen hatte.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]