1. Bürgerforum "Dialog Hilchenbach"

wS/hi  –  Stadt Hilchenbach  –  30.08.2012  —  Donnerstag, 6. September 2012, ab 19.00 Uhr in der Turnhalle Dahlbruch  —  Endlich ist es soweit! Das Leben in Hilchenbach und seinen Dörfern wird zum „Topthema“ und die Bevölkerung Hilchenbachs kann mitreden. Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab lädt alle am Leben am Rothaarsteig Interessierten ein, in den „Dialog“ zu treten und über die Stärken und Schwächen Hilchenbachs sowie über verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten zu diskutieren. „Der Erfolg unseres Projektes hängt davon ab, dass möglichst viele junge und ältere Allenbacher, Dahlbrucher, Grunder, Hademer, Helberhäuser, Hilchenbacher, Lützeler, Müsener, Oberndorfer, Oechelhäuser, Ruckersfelder und Vormwalder mitmachen, mitarbeiten und mitreden“, macht der Verwaltungschef deutlich wie wichtig die Bürgerbeteiligung auf dem nun eingeschlagenen Weg ist.

Die Ergebnisse des „Dialoges“ fließen in die Erstellung eines integrierten Dorfentwicklungskonzepts für „Hilchenbach und seine Dörfer“ ein, welches richtungsweisend für zukünftige Entscheidungen sein wird.

Beim 1. Bürgerforum am Donnerstag, dem 6. September, erfahren die Teilnehmer ab 19.00 Uhr in der Turnhalle in Dahlbruch alles Wichtige zu diesem bedeutenden Thema. Willemijn Buffing und Olaf Kasper vom mit dem Konzept beauftragten Planungsbüro Davids, Terfrüchte + Partner aus Essen werden kurz eine Außensicht auf Hilchenbach sowie erste Eindrücke aus der Bestandsanalyse und zum Handlungsbedarf präsentieren. „Es wird keine langen Vorträge geben“, verspricht Projektleiter Olaf Kasper, denn die Gespräche mit interessierten Menschen sollen im Mittelpunkt des Abends stehen.

Daher findet im Anschluss an die Begrüßung eine offene Beteiligung zur Ideenfindung in Form von Themeninseln statt. „Ziel ist es, sich mit interessierten Bürgern auszutauschen. Nur so kann das Planungsbüro die Wünsche und Fragen der Hilchenbacher Bevölkerung kennen lernen und in das Gesamtkonzept einfließen lassen. Berichten Sie uns also Ihre Erfahrungen und Ideen und mischen Sie sich ein“, ermutigt die städtische Regionale-Beauftragte Kerstin Broh die erstmalige Chance zu nutzen, sich aktiv in die Entwicklung der eigenen Stadt und ihrer Dörfer einzubringen.

„Ich möchte Sie einladen, gemeinsam mit der Stadt Hilchenbach und dem Stadtentwicklungbüro den „Dialog Hilchenbach“ zu gestalten, und würde mich freuen, Sie am Donnerstag, den 6. September, zum 1. Bürgerforum begrüßen zu dürfen“, betont Hans-Peter Hasenstab ergänzend nochmals, dass jeder einzelne zählt, wenn es darum geht, die Zukunft seiner Stadt mitzubestimmen.

Anmeldungen sind nicht erforderlich und interessierte Teilnehmer können auch nach 19 Uhr jederzeit noch hinzukommen, um sich zu informieren und mitzureden.

Wer den 6. September nicht abwarten kann und mehr wissen möchte, kann sich gerne an Kerstin Broh, Telefon 02733/288-136, E-Mail k.broh@hilchenbach.de wenden.

 

Weitere Gelegenheiten, sich in den „Dialog Hilchenbach“ einzubringen, sind:

2. Bürgerforum am 1. Oktober 2012 zum Zwischenstand des Dorfentwicklungskonzeptes

3. Bürgerforum am 31. Januar 2013 zu den Ergebnissen des Dorfentwicklungskonzeptes

 

Das fertige Dorfentwicklungskonzept soll im April 2013 vorliegen.

Foto: Vor Kurzem waren noch die sogenannten Experten bei einem Meinungsaustausch gefragt; ab sofort spielen die Einwohner die Hauptrolle bei der Erstellung des Dorfentwicklungskonzepts „Hilchenbach und seine Dörfer“ .

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]