Karrierchancen mit MINT: Über 1.300 Schüler haben im 1. Halbjahr teilgenommen

wS/ksw  –  Siegen-Wittgenstein  –  16.08.2012  —  zdi-Zentrum: Neue Anbieter von Berufswahlorientierungskursen herzlich willkommen  —  1.334 Schüler haben im ersten Halbjahr 2012 an Berufsorientierungskursen im MINT-Bereich teilgenommen, die das zdi-Zentrum Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein für Schüler ab der Jahrgangsstufe 7 angeboten und durchgeführt hat. Besonders bemerkenswert: Unter den Teilnehmern waren mehr Mädchen (722) als Jungen (612). Insgesamt wurden 61 Kurse in neun unterschiedlichen Themenbereichen angeboten, wie z.B. ein Kurs des Bildungszentrums Wittgenstein zum Thema „Konstruktion einer Drehscheibenuhr“, ein Kurs der Uni Siegen zum Berufsbild „Chemiker in der Umweltanalytik“ oder ein Kurs „Nahrungsmitteltechnik“ des bbz der IHK Siegen. Der längste Kurs ging über mehrere Tage und hatte eine Dauer von 40 Std., der kürzeste dauerte nur 5 Stunden, teilt das zdi-Zentrum mit.

„Ziel der Kurse ist es, Schülern einen Einblick in Berufe und Studiengänge im MINT Bereich zu ermöglichen und sie dadurch bei der  Berufswahl- und Studienwahlorientierung zu unterstützen“, erläutert Arne Fries. MINT ist die Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. „Gerade Berufe in diesen Bereichen bieten in unserer Industrieregion sehr gute Karrierechancen, ein Fachkräftemangel ist schon heute spürbar. Insbesondere Mädchen haben aber oft völlig falsche oder gar keine Vorstellungen von diesen Tätigkeiten“, so Arne Fries, beim Kreis zuständig für die Regionalinitiative MINT Siegen-Wittgenstein. Vor diesem Hintergrund ist es ein strategisches Ziel der Region, Jungen und Mädchen frühzeitig für Technik zu begeistern und bei der Berufswahl den Blick gerade auch für MINT-Berufe zu öffnen.

In der Regionalinititive MINT Siegen-Wittgenstein arbeiten Kindertagesstätten, Schulen, die Universität Siegen, Vertreter der Wirtschaft, der Gewerkschaften, der Städte und Gemeinden sowie des Kreises Siegen-Wittgenstein zusammen. Die Geschäftsstelle des zdi-Zentrums ist im Regionalen Bildungsbüro der Kreisverwaltung angesiedelt. Die Durchführung der Kurse wurde von der Regionalagentur NRW der Bundesagentur für Arbeit mit 40.000 € gefördert.

Auch im zweiten Halbjahr wird das zdi-Zentrum wieder Berufswahl- und Studienorientierungskurse anbieten. Informationen dazu erhalten Interessierte im Internet unter www.mint-siwi.de. Darüber hinaus ist die Initiative auch für weitere Mitglieder offen, die sich der Regionalinitiative anschließen oder auch selbst Berufswahlorientierungskurse anbieten möchten.

Im Berufsorientierungskurs „Nahrungsmitteltechnik“ ging es im wahrsten Sinne des Wortes um die Wurst.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]