Projekt im Jugendtreff Geisweid: „Füchse“ haben Spaß am Lernen – Neuaufnahmen möglich!

wS/si  –  Stadt Siegen  –  27.08.2012  –  Vor 4 Jahren startete der städtische Kinder und Jugendtreff Geisweid das FUCHS-Projekt zur Lern- und Persönlichkeitsentwicklung. Konkret steht FUCHS für „Förderung und clevere Hilfsangebote für Schülerinnen und Schüler“. Dass das Projekt gut angenommen wird, stellen 13 Jungen und Mädchen unter Beweis, die jetzt in einer kleinen Feierstunde verabschiedet wurden, nachdem sie von der Grundschule in weiterführende Schulen wechseln.

Insgesamt haben 24 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren im letzten Schuljahr erfolgreich am FUCHS-Projekt teilgenommen. Die tägliche Zeit im Kindertreff begann mit dem gemeinsamen Mittagessen, anschließend konnten unter Anleitung von qualifizierten Pädagoginnen und Pädagogen die  Hausaufgaben in kleinen Gruppen erledigt werden.

„Dabei wurden Lernmethoden vermittelt, Eigenverantwortung, Selbstbewusstsein und soziale Kompetenzen gefördert“, erläutert Stefan Hartmann vom Kinder- und Jugendtreff Geisweid.  Ein wichtiges Anliegen sei gewesen, bei den Kindern die Motivation und den Spaß am Lernen zu wecken. Dabei sei, so Hartmann, die Zusammenarbeit mit den Eltern und Lehrerinnen und Lehrern unverzichtbar, um einen wachsenden Lernerfolg bei den Kindern zu erzielen.

Nach den Hausaufgaben stand schließlich die gemeinsame Freizeitgestaltung mit unterschiedlichen Angeboten im Mittelpunkt.

Wer jetzt Lust bekommen hat, an dem Projekt teilzunehmen: Anmeldungen für das neue Schuljahr sind noch möglich! Weitere Infos: Kinder- und Jugendtreff Geisweid, Tel. 0271-83220 oder E-Mail: jtgeisweid@gmx.de

Stolze „Füchse“: Einige Teilnehmer des gleichnamigen Projekt zur Lern- und Persönlichkeitsentwicklung im Kinder- und Jugendtreff Geisweid.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]