Unbekannte warfen einen Leitpfosten auf die Fahrbahn der L723

wS/ots  –  Wilnsdorf  –  02.08.2012  –  Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 04:30 Uhr, warfen zwei unbekannte junge Männer einen Leitpfosten von der Fußgängerbrücke, welche die L723 vom Sportplatz Richtung Haus Höhwäldchen überquert, auf die Fahrbahn.

Ein 38-jähriger Pkw-Fahrer konnte den auf der Fahrbahn liegenden Pfosten nicht mehr ausweichen und beschädigte sich beim Überfahren seinen Pkw. Die beiden jungen Männer liefen in Richtung Seniorenheim davon. Die Polizei sucht nun Zeugen für den Vorfall und fragt nach: „Wer kann Hinweise zu den beiden jungen Männern geben“.

Das Werfen von Gegenständen von Brücken auf die Fahrbahn ist kein lustiger Unfug, sondern eine gefährliche Straftat. Falls ein Wagen getroffen wird, können die Gegenstände die Windschutzscheibe durchschlagen und die Innsassen verletzten oder gar, wie schon geschehen, töten.

Auch versuchen Fahrzeugführer instinktiv der Gefahr auszuweichen. Dabei kann es zu gefährlichen Situatioenn kommen, wenn sie in den Gegenverkehr oder auf den Straßenrand gelangen. Hinweise nimmt die Polizei Siegen (0271-7099-0) entgegen.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]