Bewegende Farben

wS/fr  –  Krankenhaus Bethesda  –  25.09.2012  –  In der chirurgischen Abteilung des Krankenhauses Bethesda in Freudenberg (Diakonie Klinikum) wird es in den kommenden fünf Monaten bunt. Denn bis Ende Februar 2013 stellt Hobbykünstler Jürgen Eibach aus Neunkirchen hier 20 seiner Werke aus. Mit leuchtenden Acryl-Farben kreiert Eibach kontrastreiche sowie abstrakte Bilder. Dabei experimentiert er sowohl mit Farben als auch mit Materialien. So wird beispielsweise nicht nur auf Leinwand gemalt: „Mir macht es Spaß, meine Werke auch auf Papier oder Pressspan-Pappe zu entwerfen“, erklärt Eibach.

Zum Malen verwendet er Pinsel, Spachtel oder Finger. In seinen Werken finden sich Spritzer, Kleckse und Farbverläufe wieder. „Durch meine unterschiedlichen Maltechniken entstehen kuriose und unwirklich anmutende Bilder“, sagt Eibach. In seiner künstlerischen Gestaltung widmet sich der Künstler vor allem dem Expressionismus. Anstelle von Gegenständlichem setzt er verschiedene Linien und Strukturen ein, so dass seine Werke teilweise den Bezug zur Wirklichkeit verlieren. „Die willkürlich verwendeten Formen und Farben drücken meine Empfindungen und Gefühle aus“, verdeutlicht Eibach. Mit der Ausstellung wolle er seine Freude am Malen auch den Patienten, Mitarbeitern und Besuchern des Krankenhauses Bethesda vermitteln.

In der Chirurgie wird es bunt: Bis Ende Februar 2013 stellt Hobbykünstler Jürgen Eibach aus Neunkirchen in der ersten Etage des Krankenhauses Bethesda in Freudenberg seine Werke aus.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]