Der Geiger Yury Revich spielt russisches Virtuosenprogramm

wS/si  –  Apollo Theater  –  12.09.2012  —  Ein junger Meister alter Schule  —  Yury Revich – gerade 20 Jahre alt – hat mit seinen Debüts in der New Yorker Carnegie Hall sowie dem Musikverein Wien international für Aufsehen gesorgt. Am Samstag, 29. September, ist er ab 19 Uhr im Siegener Apollo-Theater, Morleystraße 1, zu erleben.

Yury Revich, 1991 in Moskau geboren, gilt als „junger Meister alter Schule“, genauer gesagt, als Meisterschüler jener großen russischen Geigenschule, die durch legendäre Namen wie Leopold von Auer, David Oistrakh, Boris Goldstein und Zakhar Bron gekennzeichnet ist. Im Apollo stellt sich Revich mit einem rein russischen Virtuosen-Programm vor; das Repertoire, dass er zusammen mit der Pianistin  Valentina Babor präsentiert, umfasst Kompositionen von Tschaikowsky und Rachmaninoff, Schostakowitsch und Prokofieff, Glière und Skriabin.WDR3schneidet den Abend im Rahmen des Programms „Best of NRW“ für eine spätere Ausstrahlung mit

Yuri Revich begann im Alter von fünf Jahren, Violine zu spielen. Er studierte am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium und – seit 2009 – am Wiener Konservatorium. Vor drei Jahren debütierte Revich als Solist in der Carnegie Hall sowie im Glenn Gould-Studio in Toronto, 2010 am Théâtre des Bouffes du Nord in Paris. Regelmäßig spielt er Konzerte in Deutschland, Italien, Frankreich, Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland, Griechenland, Russland, Georgien, Litauen und Israel. Er war Teilnehmer von Meisterkursen von Mstislav Rostropovich, Liana Issakadze, Pavel Vernikov, Zakhar Bron und anderen.

Yury Revich ist Preisträger etlicher internationaler Wettbewerbe, er wurde zum Beispiel ausgezeichnet bei „Virtuoses of the XXI Century“ und dem hoch renommierten David-Oistrach-Wettbewerb.

Yury Revich ist auch ein gefragter Kammermusiker; er gründete das Quartett „Quatuor du Soleil“. Er spielt auf einer eigens für ihn gefertigten Violine des renommierten französischen Geigenbauers Alain Carbonar.

Yury Revich

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]