Obersdorfer Kindergarten „Die Regenbogenkinder“ nach U3-Ausbau wiedereröffnet

wS/wi  –  DRK – Frauenverein Wilnsdorf e.V.   – 12.09.2012  —  Großes Haus für kleine Knirpse  —  Mit einem bunten (Spät-)Sommerfest feierten Groß und Klein am vergangenen Sonntag die Wiedereröffnung des Obersdorfer Kindergartens „Die Regenbogenkinder“. Genauer gesagt des U3-An- und Ausbaus, um den die Einrichtung erweitert wurde. Der DRK-Frauenverein Wilnsdorf als Kindergartenträger schuf dort in einjähriger Bauzeit 16 neue Plätze für die Betreuung Unterdreijähriger.

In fröhlichen Farben erstrahlt der moderne Anbau, in dem auf 175 m² ein Gruppenraum mit angeschlossenem Gruppennebenraum, ein separater Sanitär- und Wickelraum, drei Schlafräume und ein Abstellraum zu finden sind. Der Außenbereich erfreut Kinderherzen mit Klettergerüst und Sandkasten. Der Träger hat die Chance genutzt und zugleich den fast 400 m² großen Altbestand saniert, energetisch optimiert und brandschutztechnisch auf den neuesten Stand gebracht.

Die „Regenbogenkinder“ haben ihre neue Wirkungsstätte schon im August in Beschlag genommen. 56 Jungen und Mädchen besuchen zurzeit den Obersdorfer Kindergarten, darunter 15 Kinder im Alter unter drei Jahren. Mit ihren Eltern, Großeltern und vielen anderen Gästen feierten sie die offizielle Wiedereröffnung, die zugleich als Tag der offenen Tür gedacht war.

Sichtlich erfreut begrüßte die Leiterin der Einrichtung, Carola Rühl, die große Gästeschar. Sie blickte zurück auf ein bewegtes Jahr der Baumaßnahme bei laufendem Kindergartenbetrieb und reihte eine lange Liste von teils bewegten Dankesworten hintereinander, die all denen galten, die zum Gelingen des Projekts beigetragen haben.

Diesem Dank schloss sich auch Bürgermeisterin Christa Schuppler an, in Personalunion zugleich Vorsitzende des DRK-Frauenvereins Wilnsdorf, der insgesamt fünf Kindergärten im Gemeindegebiet führt. In ihrer Ansprache verwies sie auf den Rechtsanspruch auf U3-Betreuung, der ab August 2013 gilt. „Dieser Verantwortung hat sich der DRK-Frauenverein Wilnsdorf gestellt“, sagte Schuppler vor der gelungenen Kulisse des modernen Anbaus. Die hohe Belegungsquote in allen Einrichtungen spiegele den großen Bedarf an solchen Betreuungsplätzen wider. „Sie ist aber auch Beweis dafür, wie gut Eltern ihre Kinder hier versorgt wissen“, richtete Christa Schuppler ihren ausdrücklichen Dank an KiGa-Leiterin Carola Rühl und ihr engagiertes Team. Beifall der Einweihungsgäste bestätigte diese Dankesworte der DRK-Frauenvereinsvorsitzenden. Gerade in ihrer Doppelfunktion auch als Bürgermeisterin freute sich Schuppler über den erfolgreichen Abschluss der Bauarbeiten, die Unterstützung durch Mitarbeiterinnen und Eltern sowie das Verständnis der Nachbarn während der Bauphase. „Mit der Erweiterung und dem Umbau des Obersdorfer Kindergartens sind wir einen großen Schritt vorangekommen zur Sicherung der U3-Versorgung in der Gemeinde Wilnsdorf“, so Schuppler. Mit anerkennenden Worten reihte sich auch Anne Bender als stellvertretende Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes in den Reigen der Redner ein. Umrahmt wurde der kleine Festakt von einem bunten Programm, das Erzieherinnen und KiGa-Leiterin gemeinsam mit den „Regenbogenkindern“ gestaltet hatten. Und nicht zuletzt dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Obersdorfer Vereine konnte bei Speis und Trank der freudige Anlass gebührend gefeiert werden.

Mit einem bunten Tag der offenen Tür wurde die Wiedereröffnung des Obersdorfer Kindergartens „Die Regenbogenkinder“ gefeiert, in dem nun 16 zusätzliche U3-Betreuungsplätze zur Verfügung stehen.