Expertenrat bei Leberkrankheiten

wS/si  –  Jung-Stilling  –  31.10.2012  –  Anlässlich des Deutschen Lebertages am Dienstag, 20. November, informieren Chef- und Oberärzte des Ev. Jung-Stilling-Krankenhauses Siegen über die Leber – ein Organ, das eher selten im Fokus der Bevölkerung steht. Leberkrankheiten und deren aktuelle Behandlungsverfahren nehmen die Mediziner von 18 bis 20 Uhr in der Cafeteria der Klinik in den Blickpunkt. Patienten, Angehörigen und Interessierten gibt Chefarzt Professor Dr. Joachim Labenz (Medizinische Klinik) einen Themenüberblick. Labenz erklärt auch, welche Leberkrankheiten es gibt. Von Oberarzt Dr. Dietmar Zielinski erhalten Menschen mit erhöhten Leberwerten hilfreiche Tipps: „Schlechte Leberwerte hängen nicht immer mit zu viel Alkoholgenuss zusammen, sondern können auch andere Gründe haben.“ Auch Erkrankungen wie Leberkrebs oder Leberzirrhose sind ein Thema des Informationsabends. Chefarzt Dr. Michael El-Sheik (Radiologisches Zentrum) stellt die in Siegen genutzten Therapiemethoden vor. Der Radiologe beschreibt unter anderem die sogenannte Chemoembolisation. Bei diesem Verfahren wird das Chemo-Medikament direkt in den Tumor eingebracht. Eine Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]