Feuerwehrleute feierten ihr Richtfest mit Leberkäs und Fleischwurst

wS/oS  –  Trupbach/Seelbach  –  Tradition ist es nach einem Richtspruch das Trinkglas auf dem Betonboden zerschellen zu lassen, aber ist es ein schlechtes Omen wenn das Glas nicht zerspringt?  Dies jedenfalls passierte dem Zimmermann am Dienstagnachmittag beim Richtfest des neu gebauten Feuerwehrgerätehauses für die Feuerwehren Trupbach und Seelbach.

Das neu gebaute Feuerwehrgerätehaus für die Löschgruppen Trupbach mit Löschgruppenführer Jürgen Karl und Seelbach (Bernd Hommrighausen) sollte in Anlehnung an das Feuerwehrgerätehaus in Kaan-Marienborn geplant werden. Der Entwurf im Alchetal sollte ein Minimum an Grundstücksfläche verbrauchen. Gegenüber der Planung Kaan-Marienborn wurden zusätzliche konstruktive Anpassungen an die Grundstückssituation (Schlechter Baugrund) und an die höhere Anzahl der Nutzer (2 Löschgruppen) erforderlich. Ebenso wurden Änderungen durch die Umsetzung der Energie-Einspar-Verordnung erforderlich. Hierzu gehört die solare Betonkernaktivierung: durch thermische Solarmodule auf dem Fahrzeughallendach wird Wasser erwärmt und in Heizleitungen in die Bodenplatte der Fahrzeughalle geleitet. Die Grundbeheizung der Halle wird dadurch erreicht. Bei starkem Frost wird automatisch die Gasheizung zugeschaltet. Die Nutzfläche für das neue Feuerwehrgerätehaus beträgt rund 610 Quadratmeter und die Gesamtkosten belaufen sich nach ersten Erkenntnissen bei 935.000 Euro. Der Gebäudekomplex besteht aus einer Fahrzeughalle mit drei Stellplätzen, einem Zwischen- und Sozialtrakt mit Duschen/WC/Umkleiden und Werkstatt im Erdgeschoss sowie dem Schulungsraum mit Küche, einem Büro und Jugendraum im Dachgeschoss.

Richtung Trupbach entsteht ein großzügiger Parkplatz mit 19 Stellplätzen und eigenen Zufahrt. Neben dem Gebäude wird für die Kameraden ein kleiner Außenbereich für Zusammenkünfte gestaltet. Die große Fläche vor der Fahrzeughalle wird auch zu übungszwecken genutzt werden können. Nach der Besichtigung des neuen Feuerwehrgerätehauses hatte die Löschgruppenführung die  Feuerwehrkameraden der Löschgruppe Trupbach und Seelbach zum Fleischwurst-  und Leberkäs essen ins alte Trupbacher Feuerwehrgerätehaus eingeladen.

Die Feuerwehrkameraden freuen sich über ihr neues Gerätehaus und feierten anschließend das Richtfest mit Fleischwurst und Leberkäs.

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]