Platz 4 für Steffen Justus und Platz 5 für Gregor Buchholz

wS/kr  –  EJOT  –  22.10.2012  —  World Series Finale in Auckland / Neuseeland  —  Am Wochenende fand in Auckland/Neuseeland das Triathlon World Series Grand Finale statt. 15 EJOT Triathleten/innen waren hier mit am Start. Steffen Justus fand sich nach den 1,5 km Schwimmen in der in der ersten Verfolgergruppe wieder in der sich auch der spätere Sieger, Javier Gomez befand und zuerst auch Maik Petzold, der dieses Hauptfeld anführte. Doch Maik erwischte keinen guten Wechsel und musste nach der ersten Wende wegen eines Raddefektes auch noch absteigen. Er fand sich danach in der 3.Radgruppe zusammen mit Gregor Buchholz wieder. Das Feld aller Triathleten wurde nach dem Schwimmen vom Jonathan Brownlee, dem Sieger der World Series 2012, und seinem Freund und Trainingspartner Richard Varga (SVK) angeführt. Steffen Justus hielt zusammen mit Javier Gomez in der 1.Verfolgergruppe das Tempo sehr hoch und so mussten die führenden Brownlee und Varga nach ca. 5 km ihren Ausreisversuch abbrechen Das Wetter spielte beim Rennen der Herren über die 40km leider nicht mit und die nassen und rutschigen Straßen beim sehr schweren Rad Kurs prägten das Rennen und bedingt durch Stürze schrumpfte die führende Gruppe auf 13 Athleten. Gut zu Recht mit den schwierigen Rad Kurs kam Gregor Buchholz und konnte im Verlauf des Rennens Plätze gut zu machen. Nach einem guten Wechsel für die EJOT Athleten konnte Steffen Justus als bester Deutscher auf einem starken 4. Platz einlaufen. Nur wenige Sekunden später lief Gregor Buchholz bereits ins Ziel. Mit der viertschnellsten Laufzeit aller Teilnehmer und mit seinem bisher besten Ergebnis bei einem World Series Rennen überhaupt. Maik Petzold kämpfte und belegte am Ende noch den 17. Platz. Diese 3 EJOT Team Mitglieder sind ebenso wie Christian Prochnow für das WM Auftakt Rennen im Jahr 2013 gesetzt.
World Triathlon Grand Finale 2012 / Männer
Platz 1 Javier Gomez

Platz 2 Jonathan Brownlee

Platz 3 Svenn Riederer

Und die Platzierungen der EJOT Team Mitglieder
Platz 4 Steffen Justus
Platz 5 Gregor Buchholz
Platz 17 Maik Petzold
Platz 23 Ivan Vasiliev
Platz 24 Mario Mola
Platz 31 Laurent Vidal
Platz 34 David Hauss

Endstand World Triathlon Series 2012 / Männer
Platz 1 Jonathan Brownlee

Platz 2 Javier Gomez
Platz 3 Dmitry Polyanskiy
….
Und die Platzierungen TOP 100 der EJOT Team Mitglieder

Platz 6 Steffen Justus – bester Deutscher

Platz 8 Laurent Vidal

Platz 10 David Hauss

Platz 18 Maik Petzold

Platz 20 Mario Mola

Platz 24 Gregor Buchholz

Platz 32 Will Clarke

Platz 38 Fernado Alarza

Platz 43 Simon de Cuyper
Platz 44 Brad Kahlefeldt

Platz 51 Jonathan Zipf

Platz 69 Marek Jaskolka

Platz 83 Denis Vasiliev

Platz 100 Andi Giglemayer

Beim Damenrennen in Auckland fand bereits am Samstag zusammen mit dem Wettbewerb der U23 statt. Gewinnen konnte das Rennen eine Deutsche Anne Haug aus München. Für sie war es gleichbedeutend mit dem 2. Platz in der World Series Gesamtwertung. Sie ist den Siegerländern bestens bekannt als Königin von Buschhütten 2009. Vom EJOT Team belegte Jodie Stimpson einen hervorragenden 5.Platz und Rebecca Robisch finishte auf einem für sie ebenfalls guten 22. Platz.

Die U23 Weltmeisterschaften konnte Aaron Royle gewinnen gefolgt von Fernando Alazar.

Denis Vasliev belegte den 21. Platz und 30. Wurde Justus Nieschlag. Auch hier ein hervorragendes Ergebnis der EJOT Team Mitglieder. Bei den Damen in der U 23 war Hanna Philippin mit dabei und belegte Platz 30. Platz.

Einen weiteren Erfolg für eine EJOT Team Mitglied gab es an diesem Wochenende bei einem ganz anderen Wettkampf für Radka Vodickova. Sie kam als 3. beim 70.3 Ironman in Mandura – Australien mit einer hervorragenden Zeit von 4:08:59 Stunden ins Ziel.

Foto: Steffen Justus

Foto: Gregor Buchholz

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]