Nach 2,5 Millionen Kilometer darf auch mal eine Bremse brennen

wS/os Siegen Weidenau – 10.11.2012 – 2,5 Millionen Kilometer hatte der LKW auf dem Tacho stehen, und bei dieser Kilometerleistung, obwohl er immer gut gewartet war, darf auch mal eine Bremse festlaufen. Doch diese fing dann zu brennen an.

So auf der HTS von Weidenau in Fahrtrichtung Dreis-Tiefenbach kurz hinter der Auffahrt Siegstraße. Der 54-jährige Fahrer, der in Fahrtrichtung Dreis-Tiefenbach unterwegs war, hatte aus dem Bereich des rechten Vorderrades plötzlich Rauch aufsteigen sehen und am Fahrbahnrand angehalten. Doch in der Zwischenzeit hatten die Glühend heißen Bremsen Feuer gefangen und waren auf den Reifen übergegriffen.

Der 56-jährige Fahrer machte das einzig richtige. Er sicherte die Notfallstelle mit Warnblinklicht und Warndreieck ab und rief die Feuerwehr sowie Polizei. Da die Polizei zuerst an der Einsatzstelle war, versuchten sie schon mit einem Feuerlöscher den Brand eindämmen, was ihnen aber nicht gelang. Erst die Feuerwehr aus Weidenau konnte mit einem Schnellangriff das Feuer zu löschen. Der LKW musste abgeschleppt werden.

Erst die Feuerwehr aus Weidenau konnten die Flammen am brennenden Reifen und der Bremsanlage löschen.

 

 

Fotos. wirSiegen.de

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[scroll-popup-html id="3"]