Wilnsdorfs Bürgermeisterin beteiligte sich am bundesweiten Vorlesetag

wS/wi  –  Wilnsdorf  –  21.11.2012  —  Tierisch gute Geschichte  —  Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages am vergangenen Freitag griff auch Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler ins Bücherregal. In der Bibliothek Wilnsdorf las sie Knirpsen des evangelischen Kindergartens „Sonnenstrahl“ vor.

Christa Schuppler hatte eine feinsinnige Tiergeschichte mitgebracht, die die Kinder schnell in ihren Bann zog. Sie handelte von einem Wolf, der sich spitzbübisch bei einer Henne zum Abendessen einquartierte. Nicht nur die Zuhörer hatten ihren Spaß an der Geschichte. „Es ist schön zu sehen, wie die Erzählung im Kopfkino der Kinder lebendig wird“, freute sich Schuppler darüber, wie aufmerksam jedes Wort aufgesaugt, jede Illustration betrachtet wurde.

Tief versunken in der Fabelwelt, kam es den Kindern gar nicht in den Sinn, dass hier durchaus pädagogische Zwecke erfüllt wurden. „Ziel des Aktionstages ist es, Lesen und Vorlesen stärker in der Gesellschaft zu verankern“, erklärte Bibliotheksleiterin Sabine Flecke. So sollen langfristig Lesespaß geweckt und Lesekompetenz gefördert werden.

Dass es mit einer einmaligen Aktion nicht getan ist, weiß die Bibliothekarin sehr gut. „Daher bieten wir monatliche Vorlesestunden an und arbeiten auch eng mit den Grundschulen zusammen“, so Flecke.

So macht Lesen Spaß: Gebannt lauschen die Knirpse aus dem Kindergarten „Sonnenstrahl“ Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler (m.) am bundesweiten Vorlesetag.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner