Die Givebox Siegen wird ein Jahr alt

wS/gb    Siegen    – 21.12.2012 –  Es ist an der Zeit für ein Resümee: Wie lief es mit der bunten Geschenkekiste für jedermann in der Siegener Oberstadt in den ersten zwölf Monaten?

Es war kalt, als die Siegener Givebox kurz vor Heiligabend 2011 in der Oberstadt feierlich eröffnet wurde. Dennoch blieben viele Passanten in der Alten Poststraße stehen, die sich neugierig fragten, was sich hinter der großen roten Schleife vor dem Eingang der neuen farbenfrohen Holzhütte verbarg. Eine kleine Rede, ein paar Dankesworte an Stadt und Unterstützer – dann war die Givebox offen für jeden.

Es hatte vor der Eröffnung viele Unkenrufe gegeben: Würden Vandalen die Box verwüsten, würde nicht bald schon nur noch Müll in den Regalen zu finden sein, würde überhaupt irgendjemand Interesse haben, aussortierte Gebrauchs- und Dekogegenstände anonym an unbekannte Abnehmer zu verschenken? Innerhalb des ersten Jahres verstummten immer mehr Schwarzseher: Die Box blieb weitestgehend von Schmierereien verschont, kleine Verwüstungen wurden einfach wieder aufgeräumt, in den Regalen finden sich nach wie vor vom Kochgeschirr bis zum Kinderspielzeug ständig brauchbare und schöne Dinge, ganz leer ist sie nie – und das, obwohl ein reger Umschlag und Austausch stattfindet. Inhalte, die morgens in der Givebox liegen, sind bis zum Abend fast jeden Tag vollständig durch andere Gegenstände ersetzt. Es herrscht ein reges Geben und Nehmen – genau so, wie es gedacht ist.

Gab es denn niemals Grund zur Kritik? Nicht ganz: So manches Mal wurden trotz inniger Bitten auf Aushängen, nur Gegenstände in geeigneter Größe in der Box abzustellen, ganze Möbelstücke angeliefert – standen trotz Regen und Schnee in unmittelbarer Nachbarschaft der telefonzellengroßen Kiste und gaben ein unschönes Bild ab. Für die Organisatoren bedeutet eine solche Vermüllung, ständig einen Blick auf die Box haben und die einst brauchbaren Stücke als Sperrmüll entsorgen lassen zu müssen. Die Spender solcher Geschenke in Übergröße mögen edle Absichten haben – doch was nicht in Givebox passt, hat dort auch nichts verloren.

Die Stadt Siegen hat mittlerweile grünes Licht für ein weiteres Givebox-Jahr gegeben. Die Geschenkekiste für jedermann darf in der Oberstadt stehenbleiben und als Ort des Austauschs und der unkomplizierten Nachbarschaftshilfe weiter ihren Zweck erfüllen.

Foto: givebox siegen

 
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .