Polizeigroßaufgebot wegen randalierender Fußballfans

wS/wf. Siegen  –  19.01.2013  –  Ein Großaufgebot der Polizei stand am Samstagabend am Siegener Bahnhof in Bereitschaft. Randalierende Frankfurter Fußballfans wurden erwartet. Diese mussten nach ihrem Spiel in Leverkusen im Siegener Hauptbahnhof umsteigen.

Da es bereits in Leverkusen zu Ausschreitungen kam, – das Bundesligaspiel musste u.a. für 15 Minuten unterbrochen werden, wurde eine Polizeihundertschaft angefordert. Die Fan-Idioten setzen dabei Pyrotechnik und Feuerwerkskörper im Stadion ein.

In Siegen hatte die Polizei jedoch die Fans fest im Griff. Nach erster Auskunft der Leitstelle der Polizei auf wirSiegen.de Nachfrage, kam es am Bahnhof bisher zu keinen Ausschreitungen.

Eintracht Frankfurt hatte das Spiel bei Bayer Leverkusen mit 1:3 verloren.

Fotos: wirSiegen.de

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

.