RWE Deutschland gratuliert jungen Fachkräften

wS/rwe  –  Siegen  –  07.02.2013  –  Mit Erfolg haben acht junge Menschen ihre Ausbildung am Standort Siegen der RWE Deutschland beendet. Im Rahmen einer Lossprechungsfeier gratulierte Personalleiter Klaus Zimmermann zur bestandenen Prüfung.

In seiner Ansprache betonte Zimmermann die Bedeutung einer beruflichen Ausbildung als Grundlage für einen erfolgreichen Lebensweg. „Für uns ist es wichtig, als Unternehmen Verantwortung in der Region zu übernehmen und den jungen Leuten nicht nur eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen, sondern ihnen auch im Anschluss daran eine berufliche Perspektive zu geben“, so der Personalleiter. „Wir sind im lebenslangen Lernen und die abgeschlossene Ausbildung bietet eine ideale Grundlage zur Weiterbildung“, ermunterte er die jungen Leute.

RWE Deutschland bietet erfolgreichen Azubis eine befristete Übernahme für ein Jahr an.

Die neuen Elektroniker für Betriebstechnik sind: (v. li.) Jennifer Kohlhaas, Michael Debus, Yannik Langenbach, Mike Debus, Christian Schwalen, Marcel Herrmann und Peter Badziong. Vorzeitig beendete Melanie Ockenfels mit Erfolg ihre Ausbildung zur Industriekauffrau (re.). Jennifer Kohlhaas absolvierte als Elektronikerin die beste Prüfung vor dem Prüfungsausschuss Siegen.

Derzeit bildet die Westnetz GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der RWE Deutschland, am Standort Siegen 33 junge Menschen aus und zwar über den eigenen Bedarf hinaus. Zum  Ausbildungsbeginn August 2013 steht noch ein attraktiver Ausbildungsplatz als Elektroniker/in für Betriebstechnik zur Verfügung. Eine Bewerbung sollte kurzfristig erfolgen. Weitere Informationen im Internet unter: www.rwe.com/karriere

Sie sind die neuen Elektroniker für Betriebstechnik und die neue Industriekauffrau am RWE-Standort Siegen.

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]