Schülerlauf – Organisatoren laden zum Infotreffen ein

wS/sp – Siegen – 11.02.2013 – Die Vorbereitungen zum 1. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf haben begonnen. Auf Einladung der Vorsitzenden des Ausschusses für den Schulsport, Frau Walder, traf sich erstmals ein Projektbeirat. Alle 130 Schulen im Kreis Siegen – Wittgenstein erhielten zudem ein dickes Infopaket mit Ausschreibungen, Plakaten und Flyern. Nun geht es darum, die Veranstaltung bekannt zu machen und die Schüler zu begeistern. So genannte Multiplikatoren, meist Lehrer, es können aber auch Schüler sein, sollen die Kollegen und Mitschüler motivieren.

Erstmals geht 2013 noch vor dem beliebten Firmenlauf der Schülerlauf als eigenständiges Event über die Bühne. Foto: Verein

Für Veranstalter Martin Hoffmann von :anlauf sind die Multiplikatoren die wichtigsten Ansprechpersonen. „Ich bin zuversichtlich, dass sich überall Lehrerinnen und Lehrer finden, die mit Spaß an die Sache gehen und Lust haben, ihre Schülerinnen und Schüler am 17. Juli zu begleiten. Wir bemühen uns jedenfalls, gute Bedingungen für alle Beteiligten zu schaffen.“ Wie das Schulamt bestätigt, kann der Schülerlauf als Schulveranstaltung angemeldet werden, das bedeutet Unterrichtszeit und für die Schüler besteht ein Versicherungsschutz. Der 1. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf soll aber noch viel mehr als nur ein Sportfest oder ein Schulausflug sein.

Kreissportbund, Stadt Siegen, Kreis und Sponsoren engagieren sich

Neben den Sponsoren, die sich finanziell und mit Sachleistungen an der Durchführung des Volksbank-Schülerlaufs beteiligen, unterstützt der Kreissportbund, in Kooperation mit Sportlehrern, die sportliche Vorbereitung in den Schulen. Bei der AOK kann von den Schulen das wissenschaftlich begleitetet Projekt „Fit sein macht Schule“ angefordert werden. Die Stadt Siegen bietet über ihren Klimaschutzbeauftragten, Paul Hartmann, den Grundschulen wie auch den weiterführenden Schulen eine Beratung und finanzielle Unterstützung zu Aktionen und Projekten im Themenbereich Klimawandel/Klimaschutz/Energie an. Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat sich etwas ganz besonderes einfallen lassen. Er unterstützt die Veranstaltershirts, indem die Kosten für den individuellen Druck des Schullogos oder eines Mottos übernommen werden. Zudem kann sich jede Schule die Shirtfarbe aussuchen.

Ablauf steht – Rahmenprogramm nimmt Formen an

Zwei Tage vor Beginn der Sommerferien wird die Stimmung rund um den Bismarckplatz sicher ausgelassen sein. Dafür wollen auch die Organisatoren sorgen, denn alle Schülerinnen und Schüler werden mit Spaß bei der Sache sein. „Natürlich gehört auch der Wettkampfgedanke und etwas Rivalität zwischen den Schulen zu einem Schülerlauf, denn sonst ist es langweilig. Noch wichtiger sind für uns aber die Schülerinnen und Schüler, die vielleicht nicht so viel Sport treiben, gemeinsam mit ihren Schulkameraden einen schönen Vormittag erleben wollen und durch das Event vielleicht zum Gesundheitssport motiviert werden,“ so Jochen Groos vom Hauptsponsor AOK. Das Rahmenprogramm konkretisiert sich ebenfalls: Die auch überregional bekannten Siegener BMXer werden an drei Rampen ihre Tricks präsentieren, für das musikalische Programm auf dem Bismarckplatz und an der Strecke werden noch Schulbands gesucht. Weitere Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht.

Treffen der Multiplikatoren und Interessenten

Am Donnerstag, 21.2. findet um 15 Uhr im AOK-Haus, Frankfurter Str.2, Siegen, ein Informationstreffen statt. Gerade bei der Premiere gibt es viele offene Punkte, vom Anmeldemodus und die möglichen Aktivitäten im Vorfeld, über den Transport der Schülerinnen und Schüler bis zum ganz konkreten Zeitablauf und dem Rahmenprogramm am 17. Juli. Die Veranstalter und Unterstützer werden am 21.2. umfassende Infomaterialien verteilen und Fragen beantworten. Zu diesem Termin sind alle Multiplikatoren und die, die es werden möchten, sowie weitere Interessierte, herzlich eingeladen.