Taschendiebstahlsrate zur Weihnachtszeit in Siegen nahezu halbiert

wS/ots  –  Siegen  –  08.02.2013  –  Im Rahmen des Gesamteinsatzes 15 Personen festgenommen  –  Sichtlich zufrieden sitzt Reinhold Böcking in seinem Büro an der Weidenauer Straße. Dazu hat der Chef der Polizeiwache Siegen auch allen Grund. Auf seinem Schreibtisch vor ihm liegt nämlich die aktuelle polizeiliche Auswertestatistik für den Phänomenbereich „Taschendiebstahl in der Vor- und Nach-Weihnachtszeit.“ Und darin finden sich sehr erfreuliche Zahlen…

In den letzten Jahren war es nämlich im innerstädtischen Siegen jeweils zur Weihnachtszeit zu einem signifikanten Anstieg der Taschendiebstahlsdelikte gekommen. Dem Lockruf Siegens als Oberzentrum mit dem größten regionalen Weihnachtsmarkt waren nicht nur zahlreiche – selbstverständlich willkommene – Besucher, sondern offenbar auch einige ungebetene Gäste – sprich Taschendiebe – gefolgt. Sie gingen im dichten Menschengedränge auf Beutefang und machten sprichwörtlich „lange Finger“.

„Um den Taschendieben ordentlich ihr kriminelles Geschäft zu vermiesen und um dadurch den Innenstadtbereich auch zu dieser winterlichen Hochzeit noch sicherer zu machen, haben wir diesmal ein ganzes Maßnahmenbündel geschnürt,“ so der erfahrene Erste Polizeihauptkommissar. „Und“, so Böcking weiter, „dabei waren wir keinesfalls allein. Nicht nur die Kolleginnen und Kollegen der Kripo in unserem Hause waren am Ball. Tatkräftig hat uns nämlich die Bundespolizei mit einer speziellen Kontroll- und Fahndungsgruppe aus Köln unterstützt. Und natürlich haben auch unsere Sicherheits- und Ordnungspartner vom City-Service-Team des Ordnungsamtes der Stadt Siegen kräftig mit uns an einem Strang gezogen.“

Öffentlichkeitswirksam war die konzertierte Aktion gegen Taschendiebe am 11. Dezember 2012 mit einem Pressetermin im Bereich des Bahnhofsvorplatzes gestartet. Böcking: „Da haben wir auch unser eigens entworfenes Plakat gegen Taschendiebe vorgestellt. Dieses Plakat ist zwar im Hinblick auf seine optische Gestaltung durchaus kontrovers diskutiert worden, es hat uns aber auf jeden Fall die gewünschte Aufmerksamkeit im Hinblick auf das Problem „Taschendiebstahl“ beschert. Und ganz besonders wichtig war, dass die vielen Präventionsgespräche gerade der Beamten des Bezirks- und Scherpunktdienstes der Polizeiwache Siegen mit den Siegener Geschäftsleuten vor Ort zu Aufmerksamkeit und zu sehr guten Hinweisen führten.

Da es sich bei den Taschendieben überwiegend um überörtlich agierende Bandenmitglieder nichtdeutscher Herkunft handelt, waren gezielte Kontrollen sowohl des in Siegen eintreffenden Bahnreiseverkehrs als auch selektive Kontrollen nach Siegen einfahrender auffälliger PKW wesentlicher Bestandteil der polizeilichen Strategie gegen die üblen Langfinger. Reinhold Böcking: „Wir haben mit unseren zivilen Einsatzkräften aber auch kurzfristig verdächtige Personen observiert und ggf. auch festgenommen. Worauf wir dabei zu achten hatten, das haben wir zuvor intensiv mit unseren Kollegen der Kripo erörtert, so dass landes- und bundesweite Erkenntnisse berücksichtigt werden konnten.“

Zu den nackten Zahlen: Während die Kreispolizeibehörde noch im letzten Jahr (2010/2011) über die Weihnachtszeit im innerstädtischen Siegen 55 Taschendiebstahlsdelikte verzeichnen musste, waren es im Vergleichszeitraum 2012/2013 nur noch 30. Also: Fallzahlen nahezu halbiert! Der Erfolg der Polizei zeigt sich so quasi im starken Einbruch der „Umsatzzahlen des kriminellen Gewerbes!“

Auch die Zahl der bei der diesjährigen konzertierten Aktion insgesamt festgenommenen Personen lässt sich durchaus sehen. Dazu noch einmal der Siegener Wachleiter, Reinhold Böcking: „Insgesamt haben wir 15 Personen festgenommen. Einige dieser sind auch direkt im Anschluss an unsere Festnahmen in Haft gegangen. Darunter auch zwei sehr junge, überregional agierende Frauen aus dem Ruhrgebiet , die wiederholt als Taschendiebinnen in Erscheinung getreten waren. “

Auch in der Weihnachtszeit 2013/2014 wird die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein ihre Maßnahmen gegen Taschendiebe fortsetzen.

Bild: OTS / Polizei

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]