Verkehrskontrollen rund um Karneval – Polizei Siegen insgesamt zufrieden

wS/ots  –  Kreisgebiet  –  13.02.2013  –  Die Siegener Polizei hat über die Karnevalstage auch in diesem Jahr wieder verstärkt Verkehrskontrollen durchgeführt und kann am Aschermittwoch zurückblickend feststellen, dass die „Jecken“ in Siegerland und Wittgenstein bei all der Ausgelassenheit und dem bunten Treiben offenbar nicht vergessen haben, wie wichtig doch der Führerschein ist.

Bilanzierend ist auch die Kreispolizeibehörde nach Auswertung der blanken Zahlen in diesem Jahr zufrieden mit den Ergebnissen der Kontrollen in der närrischen Zeit, wenn auch im vergangenen Jahr in der Relation weniger Verkehrsverstöße registriert wurden. Der Grund hierfür könnte jedoch unter anderem auch darin zu finden sein, dass 2013 mehr als 400 zusätzliche Verkehrskontrollen durchgeführt wurden als im Vorjahr; insgesamt 2437 waren es in diesem Jahr (2012: 2001 Kontrollen).

Insgesamt wurden im Kreisgebiet in der Zeit von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch 11 Alkoholverstöße im Straßenverkehr festgestellt, das sind 8 mehr als 2012. Dafür ging die Zahl der Drogenverstöße leicht zurück auf 11 (2012: 19).

Außerdem mussten 13 angetrunkene Autofahrer Blutproben abgeben, 2012 waren es 12 Personen.

In diesem Jahr wurden 2 Unfälle registriert, bei denen Alkohol im Spiel war (2012: 0).

Insgesamt kassierte die Polizei im Rahmen der Verkehrskontrollen in der Karnevalszeit 4 Führerscheine ein (2012: 1).

Alles in allem ist aber die wichtigste und erfreulichste Erkenntnis, dass in diesem Jahr genauso wie 2012 niemand schwer verletzt oder gar getötet wurde durch Alkoholunfälle in der Karnevalszeit.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]